VSStÖ: Karenzierung für grapschenden WU Professor kann nur kurzfristige Lösung sein

Der Mann soll nie wieder an einer Hochschule Lehren und Forschen dürfen. Frage nach Rechtsmittelverzicht bleibt weiter offen

Wien (OTS) - "Die Karenzierung des WU Professors, der jahrelang systematisch sexuelle Übergriffe auf Studentinnen und Kolleginnen getätigt hat, kann nur eine kurzfristige Lösung sein. Zum Schutz von Studentinnen und Mitarbeiterinnen soll dieser Mann an keiner Hochschule mehr Lehren und Forschen dürfen. Auch in vier Jahren nicht", kommentiert Katrin Walch, Bundesvorsitzende des Verbands Sozialistischer Student_innen (VSStÖ) die neueste Entwicklung im Fall des grapschenden WU Professors.

Der öffentliche Druck auf den Professor und die WU scheint zu wirken. "Wir haben den Professor identifiziert und fordern ihn weiterhin auf zu kündigen. Auch die WU steht immer noch in der Pflicht einen langfristigen Schutz ihrer Mitarbeiterinnen und Studentinnen zu garantieren. Es muss verhindert werden, dass der Typ in vier Jahren in aller Ruhe einfach weitermachen kann", so Walch weiter.

Offen bleibt auch die Frage nach den unterlassenen Rechtsmitteln. In einem kürzlich veröffentlichten Interview sagte eine Betroffene, dass der Disziplinaranwalt des BMWFW ohne Rücksprache auf Rechtsmittel in dem Verfahren verzichtet hat. "Wir stellen in dieser Sache eine offizielle Anfrage an das BMWFW. Wir hätten gerne eine Antwort auf die Frage, weshalb das Ergebnis des Disziplinarverfahrens einfach so hingenommen und keine Bescheidbeschwerde eingereicht worden ist. Der Verwaltungsgerichtshof hätte vielleicht anders entschieden und den Professor entlassen", so Walch abschließend.

Die Disziplinarerkenntnis: http://bit.ly/1LYFSFW

Interview einer Betroffenen: http://bit.ly/1KDca6H

Rückfragen & Kontakt:

Verband Sozialistischer Student_innen
Julian Traut
Pressesprecher
+43 676 385 8813
julian.traut@vsstoe.at
http://www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001