Mitterlehner: Tourismusland Österreich auf Erfolgskurs

Rekord an Sonnenstunden bringt Gästerekord im Tourismus - Neuer Höchstwert bei Inländer-Nächtigungen im Sommer - Sonderbudget für Österreich Werbung

Wien (OTS/BMWFW) - "Die Frage 'Wann wird's mal wieder richtig Sommer' wurde heuer klar beantwortet und spiegelt sich auch in den erfreulichen Tourismusergebnissen wider. Der Tourismus ist und bleibt damit eine wichtige Konjunkturstütze", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner zu den am Donnerstag von der Statistik Austria veröffentlichten Werten. 15,9 Millionen Gäste in der bisherigen Sommersaison bedeuten einen Zuwachs von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dank der meist perfekten Wetterbedingungen entschieden sich von Mai bis August sowohl mehr ausländische Gäste (plus 9,1 Prozent) als auch mehr inländische Gäste (plus 3,6 Prozent) für einen Urlaub in Österreich.

Auch bei den Nächtigungen gab es eine starke Steigerung von 3,7 Prozent auf fast 52 Millionen, bei inländischen Nächtigungen wurde mit 15,3 Millionen sogar ein Rekord verzeichnet. Fast 370.000 zusätzliche Nächtigungen aus Deutschland, aber auch deutliche Zuwächse aus fast allen klassischen Herkunftsmärkten wie den Niederlanden, Schweiz, Italien, Großbritannien und den USA führen zu diesem Ergebnis. "Unser Tourismusland ist im weltweiten Vergleich attraktiv und wettbewerbsfähig. Und auch die Österreicher bleiben ihrem Land zunehmend treu, damit bleibt viel Kaufkraft im Land", kommentiert Mitterlehner diese Zahlen. Aufgrund des hohen Inländer-Anteils werde die Steuerreform 2016 auch dem Tourismus nützen, weil die Österreicher mehr Geld für Urlaube im eigenen Land ausgeben können.

Sonderbudget für Österreich Werbung - Tourismus ist kein Selbstläufer

"Mehr als 100 Millionen Nächtigungen seit Jahresbeginn zeigen Österreichs Wettbewerbsfähigkeit im Winter, im Frühling und im Sommer. Aber der Tourismus ist kein Selbstläufer, daher nehmen wir diesen Erfolg als Ansporn für das Werben um die Gäste von morgen", betont Mitterlehner. Daher erhält die Österreich Werbung ein Zusatzbudget von vier Millionen Euro, um die Internationalisierung im Tourismus voranzutreiben. Neue Märkte und neue Zielgruppen sollen angesprochen und für Österreich begeistert werden. Zusätzlich werden KMU aus allen Branchen mit besonders zinsgünstigen Finanzierungsangeboten unterstützt: "Damit fördern wir Investitionen in neue Produkte und Dienstleistungen und sichern Arbeitsplätze", betont Mitterlehner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Volker Hollenstein
Pressesprecher
+43 1 711 00-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002