AVISO 30.9.: Jüdisches Museum Wien: „Post41. Berichte aus dem Getto Litzmannstadt“

Wien (OTS/rk) - Das Jüdische Museum Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, zeigt ab 30. September 2015 "Post41. Berichte aus dem Getto Litzmannstadt" im Museum in der Dorotheergasse. Die Ausstellung dokumentiert Zeugnisse aus dem Getto Litzmannstadt. Postkarten und Tagebücher, Auszüge aus der Gettochronik sowie Foto- und Filmbeiträge bilden Versatzstücke einer Rekonstruktion, einer Erzählung, die sich im Grunde nicht erzählen lässt. 70 Jahre nach der Räumung des Gettos widmen Institutionen in Wien und Łódź jenen 5.000 Jüdinnen und Juden, die 1941 vom Wiener Aspangbahnhof nach Łódź deportiert wurden, eine Ausstellung und ein Gedenkbuch.

Die VertreterInnen der Medien sind zur Pressebesichtigung herzlich eingeladen!

Bitte merken Sie vor:

Zeit: Mittwoch, 30. September 2015, 10:30 Uhr Ort: Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien

Bei der Präsentation stehen die KuratorInnen Dan Fischman, Regina Wonisch und Angelika Brechelmacher für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Um Anmeldung unter pr@stalzerundpartner.com wird gebeten!

Bitte beachten Sie, dass die Pressebesichtigung diesmal an einem Mittwoch stattfindet!

Falls Sie weitere Informationen benötigen wenden Sie sich bitte an das Medienbüro des Jüdischen Museums Wien, Tel.: +43-1-505 31 00, Mobil: +43-664-506 49 00, E-Mail: pr@stalzerundpartner.com. Foto- und Pressematerial zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie auf der Homepage des Medienbüros unter www.stalzerundpartner.com im Bereich Service/Downloads. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alfred Stalzer
Mediensprecher Jüdisches Museum Wien
Tel.: +43 1 505 31 00
Mobil: +43 664 506 49 00
E-Mail: pr@stalzerundpartner.com

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding – Konzernsprecher
Tel.: +43 1 408 25 69 – 21
Mobil: +43 664 826 82 16
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009