ORF III zur Flüchtlingskrise: Exklusiver Polit-Donnerstag mit NR-Sondersitzung, „Inside Asia“ mit Chinas Sicht auf Europa u. v. m.

Außerdem: Letzte Folge der Denkmal-Reihe „Du bist mein Schatz“ im Koreahaus Wien und „Wilde Reise mit Erich Pröll“ in Ostafrika

Wien (OTS) - Die Bewältigung der Flüchtlingskrise ist Thema der Stunde in Politik und Zivilgesellschaft. Der massive Zustrom der vergangenen Wochen hat zur Wiedereinführung von Grenzkontrollen und zur Errichtung innereuropäischer Grenzzäune geführt und damit wichtige Errungenschaften der EU vorerst zu Fall gebracht. Um eine Rückkehr zur Nationalstaatlichkeit zu verhindern, wurde die Forderung nach einem europäischen Aufteilungsschlüssel immer lauter. Gegen den Widerstand von vier Ländern haben die EU-Innenminister am Dienstag per Mehrheitsvotum die Umverteilung von 120.000 Flüchtlingen in Europa beschlossen. ORF III Kultur und Information widmet der Flüchtlingskrise am Donnerstag, dem 24. September 2015, einen umfassenden Thementag. Auf dem Programm stehen ein Zusammenschnitt der Pressekonferenzen des EU-Sondergipfels am Mittwochabend (9.00 Uhr), die Live-Übertragung der Nationalratssondersitzung zur Flüchtlingskrise (15.00 Uhr), "60 Minuten.Politik Spezial" (21.05 Uhr) mit den Spitzen der österreichischen Delegationen im EU-Parlament, eine neue Ausgabe der Reihe "Inside Asia" (22.40 Uhr) mit ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw über die chinesische Perspektive auf Europas Massenmigration und "Im Brennpunkt" mit "Flüchtlinge: Welle der Angst" (23.30 Uhr).

Auf der Suche nach dem schönsten Bundesdenkmal Österreichs führt die "Kultur Heute"-Reihe "Du bist mein Schatz" (19.50 Uhr) in ihrer finalen Folge zum Korea Kulturhaus am Irissee. Lange Zeit vom Abbruch bedroht, gelang durch den finanziellen Einsatz der koreanischen Gemeinde mit der Unterstützung des Bundesdenkmalamts die Restaurierung und Erweiterung des Hauses der Nachkriegsmoderne. Auf http://tv.ORF.at/orfdrei können die Zuseher/innen noch bis Donnerstag, den 24. September, um 0.00 Uhr entscheiden, welcher der neun "Schätze" das Lieblingsdenkmal der Österreicher/innen wird. Dessen Eigentümer wird am Freitag in "Kultur Heute" von Barbara Neubauer, Präsidentin des Bundesdenkmalamts, bekanntgegeben.

Im Hauptabend führt Erich Pröll nach "Ostafrika - Vom Jadesee zu den Berggorillas" (20.15 Uhr). Vom UNESCO-geschützten Sibiloi-Nationalpark ausgehend, macht der Naturforscher einen Abstecher zum Mount Kenia und bewegt sich entlang der Uganda-Bahn an den Viktoriasee. Die Reise endet im Bwindi-Regenwald im Westen Ugandas, der mit rund 370 Tieren die Hälfte aller heute noch lebenden Berggorillas beheimatet.

Details zum ORF-III-Thementag zur Flüchtlingskrise:

Gegen den Widerstand von vier osteuropäischen Ländern ist in Brüssel am Dienstag der Sonderrat der EU-Innenminister mit grünem Licht für die EU-weite Umverteilung der Flüchtlinge zur Entlastung von Italien, Griechenland und Ungarn zu Ende gegangen. Der Mehrheitsbeschluss dürfte die Stimmung beim Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs am Mittwochabend belasten. Nach den Plänen von EU-Ratspräsident Donald Tusk soll sich das Treffen vor allem auf das Vorgehen gegen Fluchtursachen sowie auf die bessere Sicherung der EU-Außengrenzen konzentrieren. ORF III zeigt ab 9.00 Uhr einen Zusammenschnitt der Pressekonferenzen des Sondergipfels.
Auch im Nationalrat bleibt die Flüchtlingskrise ganz oben auf der Tagesordnung. Eine Sondersitzung behandelt die dringliche Anfrage der FPÖ zum Thema "Österreich im Ausnahmezustand - sichere Grenzen statt Asylchaos". Zudem kündigte FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache eine Ministeranklage gegen Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) sowie einen Misstrauensantrag gegen die gesamte Bundesregierung an. ORF III überträgt die Sitzung live, exklusiv und in voller Länge ab 15.00 Uhr, kommentiert von Andreas Heyer, Christine Mayer-Bohusch und ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs.
Ob das Gipfeltreffen am Mittwoch den Riss quer durch die EU kitten kann oder ob Europa in der Krise tatsächlich immer weiter auseinanderschlittert, darüber diskutieren Christoph Takacs und Andreas Koller, stv. Chefredakteur der Salzburger Nachrichten in "60 Minuten.Politik spezial" (21.05 Uhr) mit den Spitzen der österreichischen Delegationen im EU-Parlament, u. a. mit Othmar Karas (ÖVP) und Eugen Freund (SPÖ).
"Dramatische Flüchtlingskrisen, wie heute in Europa, hat es auch in Asien gegeben. Wir wollen herausfinden, welche Erfahrungen daraus zu gewinnen sind", so ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw über die zweite Ausgabe von "Inside Asia" (22.40 Uhr), die sich der chinesischen Perspektive auf die Lage Europas widmet. Auch eine Reihe anderer spannender Themen wird angesprochen, so etwa der für Ende dieser Woche anstehende USA-Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping und die Zukunft der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen China und Europa. Es diskutieren Dietmar Schweisgut, EU-Botschafter in China, Hong Meng, Europaexpertin der Renmin-Universität Peking, der ehemalige chinesische Botschafter in Österreich Lu Yonghua sowie der Korrespondent der Wiener "Presse" und der Berliner "TAZ" Felix Lee. Den Abschluss des Themenabends macht "Im Brennpunkt" mit "Flüchtlinge: Welle der Angst" (23.30 Uhr). Unter der Moderation von Christoph Takacs beleuchten zwei Reportagen einerseits, wie mit den Asylsuchenden in Europa verfahren werden soll, und andererseits, wie versucht wird, die "zentrale Mittelmeerroute" einzudämmen, auf der sich bereits zu viele Tragödien mit überladenen Flüchtlingsbooten ereignet hatten.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006