Asyl - Weidenholzer: Heute muss Blockade beendet werden!

S&D-Vizepräsident appelliert an Blockierer: „Einigung auf EU-Quotenregelung überfällig“

Wien (OTS/SK) - "Europa muss in dieser schwierigen Situation zusammenarbeiten. Nur mit einer gemeinsamen Lösung ist es möglich, unserer gesamteuropäischen Verantwortung nachzukommen. Asyl ist ein unverhandelbares Menschenrecht. Tausende Schutzsuchende brauchen in diesen Tagen und Wochen unsere Hilfe. Und diese Hilfe müssen wir ihnen auch bieten - gleichermaßen in allen Mitgliedstaaten", sagt Josef Weidenholzer, Vizepräsident und Menschenrechtssprecher der sozialdemokratischen Fraktion (S&D) im Europäischen Parlament. "Die Bremser unter den Mitgliedstaaten müssen ihre Engstirnigkeit beenden und sich heute auf eine EU-Quotenregelung einigen", mahnt SPÖ-EU-Mandatar Weidenholzer im Vorfeld des heutigen Sondertreffens der EU-InnenministerInnen in Brüssel. ****

"Das europäische Projekt kann die aktuellen Herausforderungen nur dann bewältigen, wenn Länder wie Ungarn mit seiner menschenunwürdigen Politik auch in ihre Schranken gewiesen werden", betont der SPÖ-EU-Abgeordnete. Er appelliert an die InnenministerInnen, sich auf eine Milliarde Euro Soforthilfe zu einigen, damit die Situation in den Camps - etwa in der Türkei, im Libanon und in Jordanien -deutlich verbessert wird. (Schluss) bj/mp

Rückfragehinweis: Elisabeth Mitterhuber, SPÖ-EU-Delegation, Tel.: +43 1 40110-3612, E-Mail: elisabeth.mitterhuber@spoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002