ÖSTERREICH: Mikl-Leitner will Asyl auf Zeit

Innenministerin bereitet Gesetzesänderung vor

Wien (OTS) - Eine Asylvergabe auf Zeit ist für Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) "selbstverständlich" eine denkbare Variante, betont sie im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Montag-Ausgabe): "Dazu braucht es aber eine Gesetzesänderung und einen Beschluss im Parlament. Wir arbeiten daran."

Die Forderung nach Asyl auf Zeit und nach der Abschiebung von Flüchtlingen sei kein Schwenk in ihrer Haltung, betont die Innenministerin: "An meiner Linie hat sich nichts geändert. Ich habe immer gesagt, Österreich hält an Dublin fest und dementsprechend muss jeder damit rechnen, in ein sicheres Land rückgeführt zu werden."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001