Bundesheer: Verstärkung im Burgenland und der Steiermark

Wien (OTS) - Das Bundesheer hat nun erstmals knapp über 1.000 Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz. Heute werden sowohl das Südburgenland wie auch die Südsteiermark mit Soldaten verstärkt. Jene 90 Soldaten aus Straß, die bisher in Oberösterreich im Einsatz waren, sind auf dem Weg nach Güssing. Sie werden im Raum Heiligenkreuz die dortigen Sicherheitskräfte verstärken.

Ebenfalls verstärkt werden die eingesetzten Kräfte in der Südsteiermark. Rund 100 Soldaten aus Spittal/Drau sind auf dem Weg in die Steiermark. Sie werden beim Grenzübergang Spielfeld und weiteren, kleineren Grenzübergängen zum Einsatz kommen.
Darüber hinaus wird die Militärstreife/Militärpolizei aus Wien und Salzburg in der Steiermark zusammengefasst und steht dann dort für Einsätze bereit.

Die Unterstützungsleistung durch Ausgabe von Verpflegung und Transport von Flüchtlingen läuft im Wesentlichen unverändert weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001