Goldene Verdienstzeichen für sieben Sportler des Innenministeriums

„Tag des Sports“ am 19. September 2015 am Wiener Heldenplatz

Wien (OTS) - Sieben Sportlerinnen und Sportler des Leistungskaders des Innenministeriums wurden für ihre besonderen Verdienste im Sport ausgezeichnet. Sie erhielten das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich. Es handelte sich um: die Jiu Juitsu-Kämpferinnen Mirnesa und Mirneta Becirovic vom Bildungszentrum der Sicherheitsakademie in Wien, Kegler Lukas Huber von der Grenzpolizei Schwechat, die Sportschützen Reinhard Handl vom Einsatzkommando Cobra und Gerald Reiter von der Polizeiinspektion Schützen am Gebirge im Burgenland, die Ski-Crosserin Andrea Limbacher vom Bildungszentrum der Sicherheitsakademie in Salzburg sowie die Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz von der Polizeiinspektion Reichenau in Tirol.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm erwartete die Besucherinnen und Besucher am Wiener Heldenplatz. Einsatztrainerinnen und -trainer der Polizei führten Selbstverteidigungstechniken vor. Kinder hatten die Möglichkeit, verschiedene Techniken auszuprobieren. An einem Biathlon-Laser-Schießstand konnten Besucher ihre Zielgenauigkeit austesten. Am Informationsstand des Innenministeriums waren auch noch andere österreichische Spitzensportlerinnen und -sportler vertreten und gaben Autogramme.

"Sport hat bei uns im Innenministerium einen sehr hohen Stellwert", sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner. "Ausdauer und Kondition sind vor allem im Polizeiberuf sehr wichtig, damit die Polizistinnen und Polizisten für die täglichen Herausforderungen bestens gerüstet sind, die der Außendienst mit sich bringt."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation
Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002