Stronach/Steinbichler: Pühringers TTIP-Kritik ist nur ein Ablenkungsmanöver!

Wien (OTS) - "So erfreulich die Kritik an TTIP auch ist: Mit seinem plötzlichen Rundumschlag betreibt Landeshauptmann Pühringer doch nur Wahltaktik und versucht, von seinen eigenen Missständen in Oberösterreich abzulenken", kommentiert Team Stronach Wirtschaftssprecher Leo Steinbichler die Aussagen des oberösterreichischen Landeshauptmanns zum umstrittenen Handelsabkommen. Außerdem stellt sich für Steinbichler die Frage, "wer bei der ÖVP derzeit die Parteilinie vorgibt. Noch vor drei Tagen zeigte sich Vizekanzler Mitterlehner mit dem von EU-Handeskommissarin Malmström präsentiertem TTIP-Kompromissvorschlag äußerst zufrieden, jetzt schießt Pühringer und die oberösterreichische Landesgruppe plötzlich quer - was ist los in der ÖVP?"

"Es ist erfreulich, dass langsam auch Teilen der ÖVP klar wird, dass mit einem Zugeständnis zu TTIP internationale Konzernpolitik am Rücken der Arbeitnehmer, der Klein- und Mittelbetriebe, der heimischen Bauern und Konsumenten gemacht wird", so der Team Stronach Wirtschaftssprecher. Und weiter: "Das geplante Freihandelsabkommen gefährdet unsere Arbeitsplätze, die gute Qualität unserer Produkte, die Konsumenten und unsere Gesundheit und Umwelt!", so Steinbichler.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001