AVISO: 18.9., 11 Uhr: Caritas-Organisationen aus ganz Europa beraten in Wien über Flüchtlingshilfe

VertreterInnen aus 30 Caritas Organisationen koordinieren weitere grenzübergreifende Hilfsmaßnahmen. Internationale ExpertInnen stehen für Interviews zur Verfügung.

Wien (OTS) - Die Caritas Organisationen in ganz Europa stehen bereits seit Monaten in regem Kontakt zueinander und leisten abgestimmte Nothilfe sowohl in den Herkunftsländern wie auch in den Transitländern der Flüchtlinge. Beim europaweiten Krisentreffen morgen am 18. September in Wien soll das gemeinsame Engagement in der Flüchtlingshilfe noch besser abgestimmt und ein gemeinsamer Aktionsplan beschlossen werden.

Bestürzt zeigen sich die nationalen Caritas-Organisationen über die gescheiterte EU-Flüchtlingspolitik. Caritas Europa fordert die EU-Regierungschefs erneut auf, in den hilfesuchenden Menschen keine Bedrohung zu sehen und in dieser humanitären Krise mutige Schritte zu setzen. Jorge Nuño Mayer, Generalsekretär der Caritas Europa: "Die aktuelle Ausnahmesituation darf nicht zu einer noch größeren humanitären Krise werden. Wir wünschen uns, dass andere Staatschefs es Angela Merkel gleichtun und sagen: ‚Ja, wir schaffen das.‘ Ja zur Rettung von Menschenleben, Ja zu Asyl, Ja zu Resettlement-Programmen. Europa kann es schaffen, wenn der Wille da ist. Flucht ist kein Verbrechen und die Flüchtlinge sind keine Bedrohung. Europa muss uneingeschränkt für Solidarität, Schutz und Menschenwürde stehen."

Das internationale Caritas Netzwerk hilft Menschen auf der Flucht im Libanon, der Türkei und Jordanien, in Griechenland, Mazedonien und Serbien, Kroatien, Slowenien und Ungarn. In Österreich und Deutschland stellt die Caritas Not -und Grundversorgunsquartiere zur Verfügung und hilft mit Betreuung, Beratung und Bildung.

Am 18. September sind Interviews möglich mit:
• Jorge Nuño Mayer: Generalsekretär der Caritas Europa
• Thomas Hackl: Katastrophenhilfe-Leiter der Caritas Rumänien
• Suzanna Tkalec: Direktorin Humanitäre Hilfe der Caritas Internationalis
• Darko Tot: Nationaler Koordinator Caritas Serbien
• Christoph Schweifer: Generalsekretär Internationale Programme der Caritas Österreich
• Maristella Tsmatropoulou (Caritas Griechenland)
• Jana Lampe (Katastrophenhilfe Caritas Slowenien)
• Suzana Borko (Vize Direktorin Caritas Kroatien)
• Olivero Forti (Leiter der Flüchtlingsabteilung, Caritas Italien)

Internationale Caritas Konferenz zur Flüchtlingshilfe

Internationale ExpertInnen stehen zu aktuellen Flüchtlingsfragen als
InterviewpartnerInnen zur Verfügung

Datum: 18.9.2015, 10:45 - 11:30 Uhr

Ort:
Bank Austria, Auditorium, Lassallestraße 1, 1020 Wien
Lassallestraße 1, 1020 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43/1/488 31-417; +43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at
http://www.caritas.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001