Floridsdorf: Dietmar Grieser liest aus neuestem Buch

Wien (OTS/RK) - Im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, Mautner Schlössl) stellt sich am Freitag, 18. September, der bekannte Autor Dietmar Grieser ein und trägt aus seinem jüngsten Buch vor. Der im Verlag "Amalthea" erschienene Band hat den Titel "Wege, die man nicht vergisst" und enthält auf 280 Seiten viele interessante "Entdeckungen und Erinnerungen". Die Lesung beginnt um 18.00 Uhr. Einlass mit Sekt: 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Besucherinnen und Besucher werden jedoch um Spenden ersucht. Auskunft: Telefon 0664/55 66 973.

Briefträger, Straßenhändler, Schnorrer und Hausierer

Griesers kurzweiliges Werk "Wege, die man nicht vergisst" (ISBN:
978-3-99050-001-9) ist im Buchhandel um 24,95 Euro erhältlich. Der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller widmet sich in der Publikation sowohl der kleinen Fahnengasse als auch der großen Prater-Hauptallee. Vom Pilger-Pfad bis zum rettenden "F-Weg" einst verfolgter Künstler nimmt der Autor unterschiedlichste Strecken, Straßennamen und Örtlichkeiten unter die Lupe. Grieser ist auch die "Welt der Briefträger, Straßenhändler, Schnorrer und Hausierer" nicht fremd. Mehr Informationen zu der Veranstaltung in der Reihe "Kultur im Schlössl" sind via E-Mail einzuholen: bm1210@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Buch "Wege, die man nie vergisst"
(Dietmar Grieser, Verlag "Amalthea"):
www.amalthea.at
Bezirksmuseum Floridsdorf:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011