Asyl: Christian Ragger: Wiedereinführung der Grenzkontrollen ist Gebot der Stunde

Aussetzen von Schengen auf Zeit ist dringend notwendig

Klagenfurt (OTS) - Nachdem bekannt wurde, dass die Bundesrepublik Deutschland die Wiedereinführung der Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze verordnet, reagiert der Obmann der FPÖ-Kärnten LR Mag. Christian Ragger mit einer klaren Aufforderung Richtung Wien. "Nun wird Österreich, das ohnedies bereits über die Maße strapaziert wird, von Flüchtlingen regelrecht überrannt. Sollte sich die Österreichische Bundesregierung nicht ebenfalls zu einer sofortigen Wiedereinführung von Grenzkontrollen durchringen, ist sie mit heutigem Tage rücktrittsreif", betont Ragger.

Der Obmann der FPÖ-Kärnten sieht sich anhand der Maßnahme der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel auch in seiner Argumentation bestätigt, dass Grenzkontrollen als dringend notwendig zu erachten sind. "Nachdem der Weg über Ungarn zunehmend erschwert wird, bleibt nur die Route über den slowenischen und italienischen Raum. Der einzige Weg, dem Problem von Missbrauch des Asylrechts und illegalen Schlepperbanden Herr zu werden, ist eine strenge Kontrolle", so Ragger.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001