Haimbuchner: Schließt Deutschland die Grenzen, brauchen wir sofort temporäre Grenzkontrollen

„Macht Berlin Ankündigung wahr, stranden über 10.000 Flüchtlinge allein heute in Österreich“

Linz (OTS) - Laut Medienberichten könnte es sein, dass Deutschland bereits heute Nacht die Grenzen für die unkontrollierten Flüchtlingsströme dicht macht. Der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner hält dazu fest:
"Schließt Deutschland die Grenzen, brauchen wir in Österreich sofort temporäre Grenzkontrollen. Die Zeit des Laissez-Faire und die Hände in den Schoß legen muss nun endgültig vorbei sein." *****

"Stimmen die Ankündigungen, dass Berlin nicht länger gewillt ist, Flüchtlinge unkontrolliert ins Land zu lassen, so stranden allein heute über 10.000 Flüchtlinge in Österreich", sieht Haimbuchner die Solidarität der EU als überfällig an. "Wir enden in einem absoluten Chaos, wenn nicht endlich alle EU-Staaten für Sicherheit an ihren Grenzen sorgen und die geltenden Gesetze für den Schengenraum, aber auch für Dublin III umsetzen. Bleibt die Regierung, aber auch die EU weiterhin untätig wird aus der fahrlässigen eine vorsätzliche Schädigung der Bürgerinteressen", bekräftigte Haimbuchner abschließend. (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner, Landespressereferentin
0732/736426 - 31 FAX: DW 15, Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLO0001