„Auslands-Niederösterreicher tragen Ruf unseres Landes hinaus in die Welt“

LH Pröll über das Auslands-Niederösterreicher-Treffen in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) - "Blau-Gelb in der Welt" - unter diesem Motto fand vor kurzem im Landhaus in St. Pölten das jährliche "Auslandsniederösterreicher-Treffen" statt - und zwar zum bereits 21. Mal. "Diese Einrichtung hat sich voll und ganz bewährt, denn mit diesem Treffen bauen wir eine wichtige Brücke von Niederösterreich hinaus in die ganze Welt. Und natürlich ist dieses Treffen auch eine gute Gelegenheit, interessante Menschen aus aller Welt kennen zu lernen", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll dazu am Sonntag in der Radiosendung "Forum Niederösterreich".

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben das diesjährige Treffen wieder genutzt, um sich auszutauschen, sich zu informieren, Projekte zu diskutieren. Das Treffen stand unter dem Generalthema "Hidden Champions - Niederösterreichs Jugend für die Welt" und hat einen besonderen Schwerpunkt auf die Jugend gelegt. "Die im Ausland lebenden Niederösterreicher kehren immer wieder gerne in ihre alte Heimat zurück, und viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dafür eine sehr weite Anreise in Kauf genommen. Sie bekennen sich damit ganz klar zu ihren eigenen Wurzeln, und sie zeigen damit vor allem auch ihre Verbundenheit mit ihrem Heimatland Niederösterreich", so Landeshauptmann Pröll.

"blau gelb in der welt" ist die Plattform für Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die im Ausland leben. Die verbindenden Elemente sind die gemeinsamen Sprachwurzeln und die engen Kontakte zur Heimat. Das Netzwerk "blau-gelb in der welt" soll auch dazu dienen, die Kontakte der Auslands-Niederösterreicher in aller Welt zu nutzen. Die Initiative stellt auch den Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern und dem Land Niederösterreich sicher. "Die Auslands-Niederösterreicher tragen den Ruf unseres Landes hinaus in die ganze Welt", sagte der Landeshauptmann abschließend:
"Gleichzeitig leisten sie aber auch einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung unseres Landes, denn ihr Wissen und ihre internationalen Erfahrungen können für uns eine ganz große Kraftquelle sein."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003