wien.at liefert Veranstaltungstipps für bevorstehende Herbsttage

Freizeitprogramm der Stadt Wien für herbstliche Monate

Wien (OTS) - Wenn die Nächte langsam länger und die Tage kürzer werden, lässt der Herbst kaum noch auf sich warten. Deswegen nichts wie hinaus in die Natur und das Leben beim Wandern, bei Kulturveranstaltungen oder beim Kastanien sammeln mit den Kindern genießen. wien.at bietet eine übersichtliche Zusammenfassung sämtlicher Freizeitangebote der Stadt auf https://www.wien.gv.at/thema.

Zum Herbst gehören Ausflüge, Pilze sammeln und die Erholung im Freien einfach dazu. Begeisterte WandererInnen finden alle Stadtwanderwege in und um Wien etwa zu gemütlichen Heurigen, in den Lainzer Tiergarten oder in den Wienerwald auf wien.at online und auch unterwegs im mobilen Stadtplan am Smartphone.

Ernte sei Dank! Mit der Herbstzeit bricht auch die Saison für Obst und Gemüse sowie Pilze an. Für leidenschaftliche PilzsammlerInnen bietet die zentrale Pilzberatungsstelle jeden Montag von 7.30 bis 15.30 Uhr in der Marktamtsabteilung für den 4. bis 6. Bezirk am Naschmarkt kostenlose Pilzberatungen und -gutachten an. Naschmarkt, Brunnenmarkt oder Kutschkermarkt locken mit saisonalen Köstlichkeiten wie knackigen Äpfeln, Roten Rüben oder heimischen Kürbissen.

Sport und Spaß müssen auch bei schlechtem Wetter nicht ausfallen. wien.at gibt einen Überblick über alle städtischen Hallenbäder und Sporthallen. Eine Vielzahl an Musik- und Filmfestivals bietet Kulturbegeisterten ein umfangreiches Rahmenprogramm. Die Viennale, Österreichs größtes internationales Filmevent, stellt dabei ein ganz besonderes Schmankerl dar. Vom 22. Oktober bis 6. November 2015 präsentiert diese 300 heimische und ausländische Filme (http://www.viennale.at/).

Natürlich steht auch für die Kleinen etwas auf dem Programm. Von 25. bis 27. September 2015 freut sich der Lainzer Tiergarten über gesammelte Kastanien für Wildtiere (Abgabe beim Lainzer Tor in der Hermesstraße in Hietzing zwischen 8.00 bis 18.00 Uhr). Die fleißigen SammlerInnen werden im Gegenzug für jedes abgewogene Kilogramm Kastanien mit 0,10 Euro belohnt. (Schluss)foj

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004