Niessl und Darabos fordern Assistenzeinsatz des Bundesheeres

Eisenstadt (OTS) - Sozial- und Gesundheitslandesrat Norbert Darabos war heute Nachmittag in Nickelsdorf vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen. "Die einzelnen Organisationen, die Gemeinde Nickelsdorf, die vielen freiwilligen Helfer leisten Großartiges", konstatiert Darabos. Mittlerweile stoße die Gemeinde Nickelsdorf aber an die Grenzen der Belastbarkeit - "man kann einer 1.500 Einwohner-Gemeinde nicht ein europäisches Flüchtlingsproblem alleine aufhalsen", hält Darabos fest. "Wir fordern einen Assistenzeinsatz des Bundesheeres im logistischen Bereich - die Innenministerin Johanna Mikl-Leitner soll den Einsatz nicht nur andenken, sondern auch mit Verteidigungsminister Gerald Klug finalisieren", so Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrat Darabos unisono. Das Bundesheer könne gerade im logistischen Bereich, im Abtransport der wartenden Menschen in Nickelsdorf, im Aufstellen von weiteren Zelten die Einsatzkräfte wesentlich unterstützen, weiß Darabos aus seiner Zeit als Verteidigungsminister. "Auch brauchen die Helfer vor Ort weitere Unterstützung - viele von ihnen arbeiten schon tagelang durch", so der Landesrat.

Rückfragen & Kontakt:

Landesmedienservice Burgenland
Tel: 02682/600-2941
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUL0001