Österreicher für Grenz-Schließung. ServusTV-Umfrage zur aktuellen Flüchtlingskrise

Mehrheit sagt: Österreichische Regierung ist mit Flüchtlingen überfordert. Große Angst vor Überfremdung

Wien (OTS) - Das "Servus Journal", die tägliche Nachrichtensendung bei ServusTV, hat gestern die Ergebnisse einer repräsentative Umfrage bei den Österreicherinnen und Österreichern zur aktuellen Flüchtlingskrise präsentiert. Diese Studie wurde bei dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut marketagent.com in Auftrag gegeben.

Durchführungszeitraum 4.-7.9.2015, 506 Befragte.

Die wichtigsten Ergebnisse wurden gestern, Donnerstag, in den beiden täglichen ServusTV-Nachrichtensendungen "Servus Journal 18:00" und "Servus Journal 19:20" präsentiert und analysiert. Hier noch einmal im Überblick:

  • Rund 64% der Österreicher sind für eine Wiedereinführung temporärer Grenzkontrollen
  • 76% trauen der Regierung nicht zu, ein sinnvolles Konzept für die Lösung der Flüchtlingsfrage zu haben
  • 67% fühlen sich von den österreichischen Medien nicht ausgewogen und objektiv über Flüchtlingsthemen informiert
  • 72% fürchten, dass es durch die Asylsuchenden zu einer "Überfremdung" in Österreich kommen könnte.
  • Rund 90% der Österreicher bereitet der aktuelle Zustrom an Flüchtlingen Sorgen.

Die Ergebnisse dürfen, mit Nennung der Quelle ("Servus Journal" bei ServusTV, marketagent.com) zitiert werden. Detaillierte Umfrageergebnisse werden auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

ServusTV
Redaktion Servus Journal
Magdalena Kanduth MA
0662-842244-28098
magdalena.kanduth@servustv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014