Wirtschaftsstandort: FPÖ-Kassegger: SPÖ und ÖVP moderieren die Probleme nicht einmal mehr

„ÖVP ergeht sich lediglich in Absichtserklärungen“

Wien (OTS) - "Eine weitere traurige Bestätigung, dass sich die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Österreich praktisch im freien Fall befindet, zeigt auch eine aktuelle IWI-Studie zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Österreichs in der automotiven Zulieferindustrie. Obwohl nun beinahe schon im Tagestakt Studien präsentiert werden, die allesamt belegen, dass es mit dem Standort Österreich schlecht aussieht, scheint dieser Umstand die SPVP-Regierung nicht wirklich zu berühren", kritisierte heute FPÖ-Wirtschaftssprecher NAbg. MMMag. Dr. Axel Kassegger.

"Faymann und Mitterlehner betreiben seit Jahren politische Realitätsverweigerung - mittlerweile moderieren die beiden die Probleme des Standortes nicht einmal mehr, geschweige denn, dass sie in der Lage wären, diese auch nachhaltig zu lösen. Somit rutscht Österreich international immer mehr in die wirtschaftliche Bedeutungslosigkeit", sagte Kassegger. "Besonders die ÖVP fordert seit Jahren, dass heimische Betriebe nicht mit Verwaltungs-Barrieren belastet werden dürften und auch das unternehmerische Tun muss so unbürokratisch und flexibel wie möglich gestaltet werden. Ebenso sagt die ÖVP den Unternehmen bei ihrem Streben nach mehr Flexibilität von arbeits- und sozialrechtlichen Bestimmungen volle Unterstützung zu, aber auf die Umsetzung dieser Ankündigungen warten die österreichischen Unternehmer bis heute. Die ÖVP ergeht sich lediglich in Absichtserklärungen", so der FPÖ-Wirtschaftssprecher.

"Solange Leistung in Österreich weder entsprechend gefördert noch ausreichend belohnt wird, dieses österreichische Bürokratie-Monster besteht, es zu hohe Steuern- und Abgaben auf Arbeit gibt und zu wenig Geld für Forschung und Entwicklung zur Verfügung steht, wird sich der Wirtschaftsstandort Österreich den Anforderungen des globalen Wettbewerbs nicht stellen können", meinte Kassegger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004