FP-Heinreichsberger/Oberlechner: Ottakring wird zweites Traiskirchen

500 Flüchtlinge unter anderem im 16. Bezirk zu erwarten

Wien (OTS) - 2007 verkündete Ottakrings SPÖ-Bezirksvorsteher Franz Prokop die Neuorganisation und den Ausbau der Pensionistenwohnhäuser Liebhartstal I und II. Das damalige Konzept war eine Mischform von betreutem Wohnen und stationärer Pflege in einer baulichen Struktur. Dieses war angesichts der Demographie der Bevölkerung eine dringend notwendige Maßnahme. 2014 wurde aus der für die ältere Generation vorgesehene Einrichtung eine Notschlafstelle, die bis zu 100 Junkies und damit auch Dealer anzog. Konflikte unter den Bewohnern der Wärmestube führten zu unzähligen Anzeigen und Polizeieinsätzen. Infolge dieser explodierenden Kriminalitätsrate im Grätzel beschloss Bürgermeister Häupl dann vor kurzem, dort 50 unbegleiteten minderjährigne Asylwerber aus Traiskirchen eine "behütete" Unterkunft zu gewähren - von denen wohlgemerkt nur 22 tatsächlich aufhältig waren.

Und jetzt tritt ein, wovor die FPÖ-Ottakring bereits vor Wochen warnte: Das Haus Liebhartstal I wird zum kleinen Traiskirchen 2. Neben dem Otto-Wagner-Spital, welches ebenfalls an den 16. Bezirk grenzt und einem Meidlinger Studentenheim, finden dort vorerst 500 Flüchtlinge Platz, berichten der Klubobmann der FPÖ-Ottakring, Mag. Georg Heinreichsberger sowie der Integrationssprecher Bezirksrat Michael Oberlechner und fordern Bürgermeister Häupl zu einer Stellungnahme auf: "Es ist ein Wahnsinn, in einem Bereich Ottakrings, der bereits als Kriminalitäts- und Drogen-Hotspot unrühmlichen Bekanntheitsgrad erreicht hat, noch mehr Asylwerber unterzubringen. Einmal mehr wurde hier nicht nachgedacht und schlicht unüberlegt gehandelt. Zudem muss hinterfragt werden, ob es klug ist, die dort aufhältigen minderjährigen Mädchen mit neuen erwachsenen Flüchtlingen zu konfrontieren, die angeblich nur auf Durchreise sind. Ob das ein richtige Umfeld für Kinder ist?" (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001