ÖSV-Rücktritt: Benjamin Raich beendet Ski-Karriere

Klug: "Alles gewonnen, was es im alpinen Skisport zu gewinnen gibt."

Wien (OTS) - Der ehemalige Heeressportler Benjamin Raich gab heute bei der Pressekonferenz in Wien seinen Rücktritt bekannt.

Sportminister Gerald Klug: "Benjamin Raich hat mit zwei Olympiasiegen, drei Weltmeistertiteln und 36 Weltcupsiegen alles gewonnen, was es im alpinen Skisport zu gewinnen gibt. Seine natürliche und sympathische Art hat ihm zusätzlich die Konturen eines wahren Champions verliehen. Ich wünsche ihm auch nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn alles Gute."

Seine größten Erfolge feierte er 2005 bei der Ski-Weltmeisterschaft in Bormio und 2006 bei den Olympischen Winterspielen in Turin. In der Saison 2005/06 entschied er den Gesamtweltcup für sich. Raich ist mit 36 Weltcupsiegen nach Hermann Maier der zweiterfolgreichste Skirennläufer des ÖSV.

Der 37-jährige Tiroler wurde von Dezember 1998 bis November 2003 als Leistungssportler im Heeresleistungssportzentrum Hochfilzen gefördert.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Sophie Lampl
Pressesprecherin des Bundesministers
050201-10-20145
sophie.lampl@bmlvs.gv.at
www.sportministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0003