Samariterbund: Flüchtlingshilfe voll im Gange

Am Wiener Westbahnhof wurden Einsatzkräfte aufgestockt, in Niederösterreich und Burgenland sind SamariterInnen für weitere Flüchtlinge gerüstet

Wien (OTS) - Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs hat den Personaleinsatz aufgestockt, zudem wird zusätzliches Material wie Zelte, Feldbetten, Decken und Einsatzfahrzeuge bereitgestellt. "Wir sind gerade dabei uns für die Nachtstunden zu rüsten. Es ist derzeit unklar wie viele schutzsuchende Menschen in den nächsten Stunden über die Grenze kommen werden. Wir sehen, dass die Flüchtlinge zum Teil durch die Strapazen geschwächt sind, zudem müssen kleine Verletzungen behandelt werden", erklärt Wolfgang Krenn, Bundeseinsatzleiter des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Derzeit ist der Samariterbund in Burgenland mit mobilen, medizinischen Teams vor Ort, um rasch den Flüchtlingen zu helfen.

Am Wiener Westbahnhof wurde das medizinische Einsatzteam aufgestockt, weitere Feldbetten werden angeschafft.
Weiters wird an der Bereitstellung von Notunterkünften gearbeitet.

Ehrenamtliche Rettungs- und NotfallsanitäterInnen des Samariterbundes wurden bereits alarmiert; diese sind auf Abruf bereit.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs bedankt sich bei der Bevölkerung für die tatkräftige Unterstützung.

Spendenkonto:
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
IBAN: AT97 1200 0006 5412 2001
BIC: BKAUATWW
Betreff: Flüchtlingshilfe

Alle Infos unter www.samariterbund.net

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Mag. Martina Vitek
Öffentlichkeitsarbeit
0664 3582386
martina.vitek@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001