Flüchtlinge – Stronach/Lugar: Durchreise ist populistisch und kurzsichtig - aber kein Lösung

Wien (OTS) - "Dass tausende Flüchtlinge nun durch Österreich nach Deutschland durchgeschleust werden, wird sich als großer Fehler herausstellen, denn der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab. Irgendwann wird auch Deutschland die Grenzen dicht machen müssen", warnt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Er bezeichnet diese Aktion von Faymann und Merkel als "populistisch und kurzsichtig!" Langfristig ist das Problem hunderttausender Menschen auf der Flucht nur zu lösen, "wenn endlich ausreichende Schutzzonen in und um Syrien geschaffen werden und man den Menschen eine sichere Rückkehr in ihre angestammte Heimat ermöglicht", erklärt der Team Stronach Klubobmann.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001