Figl: Strache offenbart das wahre Gesicht von Ursula Stenzel

Stenzel hat Anspruch auf den Bezirksvorsteher endgültig aufgegeben

Wien (OTS) - "Wenn Strache sagt, er will kleine Bezirke zusammenlegen und Bezirksvorsteher einsparen, dann leistet er einen Offenbarungseid der besonderen Art. Denn damit zerstört er endgültig die von Stenzel mühsam aufgebaute Illusion einer Kandidatur als Bezirksvorsteherin. Damit offenbart die FPÖ das wahre Gesicht Stenzels", betont ÖVP-Bezirksparteiobmann Bezirksvorsteherkandidat MMag. Markus Figl .

Damit sei nun eindeutig bewiesen, dass Stenzel kein Interesse an einer Kandidatur im Bezirk hat. "Innerhalb von zwei Tagen hat Stenzel gleich zwei Mal die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Interessen des Bezirks verraten. Sie hat ihren Anspruch auf den Bezirksvorsteher ein für alle Mal aufgegeben, so Figl der abschließend klarstellt:
"Für jeden, der einen bürgerlichen Ersten Bezirk erhalten will, gibt es nur eine richtige Entscheidung - die ÖVP. Das wurde mit dieser Forderung wieder einmal bewiesen! Denn wir wissen um die Wichtigkeit der Bezirke als bürgernächste Ebene für die Bewohnerinnen und Bewohner und die ganze Stadt."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Innere Stadt, Paul Schmidinger, Pressesprecher, Tel.: (+43 664) 96 76 860, mailto: schmidinger@markusfigl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0005