Wiener Einsatzorganisationen am West- und Hauptbahnhof im Einsatz

Wien (OTS) - Aufgrund der großen Anzahl an Schutzbedürftigen aus Kriegsgebieten, die derzeit mit der Bahn durch Österreich reisen, ist die Berufsrettung Wien - MA 70 seit Sonntag auf den großen Wiener Bahnhöfen im Einsatz.

Für heute, Donnerstag, wurden wieder stark besetzte Reisezüge aus Ungarn angekündigt. Da es keine Informationen über den Gesundheitszustand der Schutzbedürftigen in den Zügen gibt, ist die Berufsrettung Wien - MA 70 vorsorglich mit Spezialfahrzeugen sowie Rettungstransportwagen zu Hauptbahnhof bzw. Westbahnhof ausgerückt.

In den beiden Großraum-Fahrzeugen K2 und K3 können jeweils bis zu 15 Personen gleichzeitig untersucht und erstversorgt werden.
Für PatientInnen, die medizinische Betreuung in einem Krankenhaus benötigen, stehen die Rettungstransportwagen mit SanitäterInnen-Teams zur professionellen Betreuung bereit.

In den Nachtstunden sind weiterhin zwei Sanitäter des "Sanitätsteam Wien" bestehend aus Wiener Rotem Kreuz, Arbeiter Samariter-Bund, Johannitern, Maltesern und Berufsrettung Wien - MA 70 im Einsatz. Die speziell für Schutzsuchende eingerichtete Betreuungsstelle wurde mit 100 Notbetten des Roten Kreuzes und des Arbeiter Samariter-Bundes ausgestattet und ist von 19 Uhr bis 7 Uhr geöffnet.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsrettung Wien – MA 70
Andreas Huber
Tel.: 01/4000-70073
Mail: andreas.huber@wien.gv.at

Wiener Rotes Kreuz
Alexander Tröbinger
Tel: 0664/858 37 77
Mail: alexander.troebinger@wrk.at

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Martina Vitek-Neumayer
Tel.: 0664/358 23 86
Mail: martina.vitek@samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021