FP-Mahdalik: Grüne Hanfideen für Praterstraße und Lobautunnel wenig überraschend

SPÖ hat Kiffer-Politik fünf Jahre lang mitgetragen

Wien (OTS) - "Für die Wiener Grünen wäre auch eine einspurige A-23 völlig ausreichend, die restlichen Fahrspuren könnten ja als Flaniermeile bzw. Radwege dienen", meint FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik zu den wirren Äußerungen der Tofu-Partie zu Praterstraße und Lobautunnel. Auch die krause Forderung nach einem autofreien Ring kann nur nach rigoroser Denkbefreiung erhoben werden, wie auch jene für das Einkaufswagerl-Sharing als Hauptwaffe gegen den Dauerstau auf Wiens Straßen. "Diese Leuchten sind in den vergangenen fünf Jahren von der Wiener SPÖ auch noch mit Subventionen und Versorgungsposten zugeschüttet worden! Da muss man sich doch ein bisserl wundern. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002