„Sport am Sonntag spezial“: Alfred Dorfer trifft Marcel Koller

Am 6. September ab 18.30 Uhr in ORF eins

Wien (OTS) - Spieler und Trainer, Architekt eines neuen österreichischen Fußball-Wunders der Eine, Kabarettist und Schauspieler, profunder Kenner der rotweißroten (Fußball-)Seele der Andere: Marcel Koller und Alfred Dorfer - zwei Persönlichkeiten, eine Leidenschaft. Für ein "Sport am Sonntag spezial" am 6. September 2015 um 18.00 Uhr in ORF eins trafen die beiden Persönlichkeiten erstmals für ein längeres Gespräch aufeinander, in dem über den Fußball im Allgemeinen und den Erfolgsweg des österreichischen Teams im Besonderen philosophiert wurde.

In der ORF-Reihe "art.genossen" im Rahmen des "Kulturmontag" führte Alfred Dorfer Gespräche unter anderem mit Klaus Maria Brandauer, Elizabeth T. Spira oder Jean Ziegler und mischte dabei persönliche Erfahrungen mit anderen Blickwinkeln zu einer ganz besonderen Form des Journalismus.

Davon konnte sich auch Marcel Koller bei der Aufzeichnung des Gesprächs Ende August überzeugen. Offen wie nie sprach der Schweizer, der Anfang Oktober 2011 zur Überraschung vieler Fans und zum Missfallen vieler Experten zum ÖFB-Teamchef bestellt worden war, über seine Gefühle in der schwierigen Anfangszeit, das langsam wachsende Vertrauen und über seine wirklichen Beweggründe für die Verlängerung seines Vertrags vor zwei Jahren.

In das Gespräch eingebettet sind Beiträge, die sich mit zwei Hauptthemen beschäftigen: Vom No-Name zum Begriff: Hier wird der Weg des Schweizers in den vergangenen vier Jahren, von der anfänglichen Kritik bis zur gegenwärtigen Euphorie, nachgezeichnet. Und: Das große Finale: Am 5. September, also am Tag vor der Ausstrahlung, hat die ÖFB-Auswahl im Heimspiel gegen Moldau die Möglichkeit, als eines der ersten Teams die Teilnahme an der EM-Endrunde endgültig zu fixieren.

"Sport am Sonntag" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003