SPÖ-Niedermühlbichler: Rückgang der Kriminalität widerlegt FPÖ-Angstmache!

Polizei wird seitens der Stadt Wien so gut wie möglich unterstützt

Wien (OTS/SPW) - "Die Zahlen könnten deutlicher nicht sein: Obwohl die Millionenstadt Wien kräftig wächst, sinkt gleichzeitig die Kriminalität. Zwischen 2004 und 2014 sind die Straftaten um 17 Prozent zurückgegangen. Pro 100.000 EinwohnerInnen beträgt das Minus sogar 24 Prozent. Und bei Wohnungseinbrüchen gab es von Jänner bis Juli 2015 einen Rückgang um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das heißt - selbst in einem wachsenden Wien mit immer mehr EinwohnerInnen geht die Kriminalität zurück. Damit ist die FPÖ-Angstmache einmal mehr widerlegt", kommentierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Georg Niedermühlbichler am Donnerstag die Kriminalitätsstatistik. "Die Wiener FPÖ und Strache lassen nichts unversucht, um die Wienerinnen und Wiener zu verunsichern. Tatsächlich ist die Sicherheitslage eine ganze andere: Wien ist nach wie vor eine der sichersten Millionenstädte der Welt!", unterstrich Niedermühlbichler.****

"Das ist vor allem der Leistung und dem Engagement der Wiener PolizistInnnen geschuldet. Dafür haben die BeamtInnen Dank und Anerkennung verdient! Aber nicht nur das. Seitens der Stadt wird die Exekutive weiter so gut wie möglich unterstützt: Einerseits durch Übernahme administrativer Tätigkeiten wie schon in der Vergangenheit bei Parkraumbewirtschaftung, Pass- und Fundwesen. Und andererseits durch die Finanzierung kostenintensiver Ausrüstung und anderer Dinge, die den täglichen Dienst erleichtern", betonte Niedermühlbichler.

Klar sei auch, dass sich die Personalsituation bei der Wiener Polizei ändern müsse, schloss Niedermühlbichler: "Wir pochen auf die Einhaltung des Sicherheitspakts, den Bürgermeister Häupl 2011 mit der ÖVP-Innenministerin abgeschlossen hat. Die fehlenden 1.000 PolizistInnen müssen ersetzt werden. Da wird es keine Kompromisse geben!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001