FPÖ-Steger: Stoisits als Flüchtlingsbeauftragte an Schulen untragbar!

Wien (OTS) - "Wie keine andere verkörpert Stoisits das völlig verdrehte Weltbild der Grünen. Wer die Politik der ehemaligen Volksanwältin näher kennt, weiß, was den Kindern und Jugendlichen in den Schulen blüht, wenn Stoisits als 'Flüchtlingsbeauftragte' in den Schulklassen aufkreuzt", so FPÖ-Jugendsprecherin NAbg. Petra Steger.

Dass nun Stoisits künftig sozusagen das Pendant von Flüchtlingskoordinator Christian Konrad darstellen soll, sei für Steger ein Armutszeugnis für die rot-schwarze Bundesregierung. "Wozu sich Österreich einen Bundeskanzler, eine Innenministerin und einen Integrationsminister leistet, wenn nun im Wochenrhythmus Koordinatoren als 'Wunderheiler' der Öffentlichkeit präsentiert werden, muss man den Steuerzahlern erst einmal erklären können. Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis der Flüchtlingsoberkoordinator für die Flüchtlingskoordinatoren kommt", so Steger.

Zudem sei Stoisits völlig ungeeignet, sich neutral und unvoreingenommen der Flüchtlingsproblematik zu widmen. Auch als Menschenrechtskoordinatorin im Ministerium für Bildung und Frauen habe man von Stoisits nur wenig gehört. "Stoisits, die sich schon während ihrer Tätigkeit als Volksanwältin als 'waschechte' Linke herauskristallisiert hat, wird mit Sicherheit nicht die Sprachbarrieren der Flüchtlingskinder beseitigen können. Schon jetzt gibt es Schulklassen, wo aufgrund des hohen Anteils von Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache ein lehrplankonformer Unterricht nicht möglich ist. Dass nun Stoisits als Allheilsbringerin in die österreichische Bildungspolitik eingehen wird, ist stark zu bezweifeln", betonte die freiheitliche Jugendsprecherin.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005