Dschungel Wien startet in die 12. Saison

Das „Theaterhaus für junges Publikum“ bezieht sich in der nächsten Saison noch stärker auf den Platz der Menschenrechte.

Wien (OTS) - Heute, Mittwoch präsentierte Direktor Stephan Rabl gemeinsam mit seinem Team das Programm für die neue Saison 2015/16 im Dschungel Wien (7., Museumsplatz 1) im MuseumsQuartier (MQ). Im Mittelpunkt stehen noch deutlicher Menschenrechte und vor allem: "Das Recht auf Kunst ist ein Kinderrecht und in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Diesem Grundsatz wollen wir für die ganze Stadt Wien und ihren Kindern und Jugendlichen gerecht werden", setzt sich Dschungel-Direktor und Künstlerischer Leiter Stephan Rabl zum Ziel. Er betonte den Standort des Hauses auf dem Platz der Menschenrechte gleich vor der Tür.

Menschenrechtsstadt Wien

"Kinder sind besonders von Menschenrechtsverletzungen betroffen. Deshalb befasst sich Wien bei der Umsetzung der Deklaration zur Menschenrechtsstadt derzeit vor allem mit Kinderrechten. Ihre Einhaltung ist ein Barometer für die Gesellschaft", sagte Shams Asadi, die neue Menschenrechtsbeauftragte der Stadt Wien bei der Programmpräsentation im Dschungel.

Beim Programm werden aktuelle Themen wie Migration und Rassismus aufgegriffen. Beispiele sind die Stücke "schwarzweißlila" über das elfjährige Mädchen Lila mit einer weißen Mutter und einem afrikanischen Vater, den sie nicht kennt, für Kinder ab zehn Jahren. Oder "La Linea - der Traum vom besseren Leben" über Geschwister, die von Mexiko in die USA wollen, für Jugendliche ab 13 Jahren.

Premiere am 10. September

Die erste von sieben Premieren ist am 10. September. Mit "Höflich wie ein Löwe" erfahren Kinder ab fünf Jahren wie eine mutige Frau und ein höflicher Mann doch zueinander finden. Für zwei- bis sechsjährige Kinder ist das Musiktheater "Mama singt Geschenke" gedacht. Jugendliche von 14-22 Jahren können bei "Blutsschwestern" einiges über Freundschaften lernen.

Kulturwohnzimmer MuseumsQuartier

Mehr als 85.000 BesucherInnen wollten in der vorigen Saison die 84 nationalen und internationalen Theaterproduktionen, Abenteuernächte, Tanzvorstellungen, Poetry-Slam-Abende, also insgesamt 1.300 Veranstaltungen sehen. "Der Dschungel ist eine Erfolgsgeschichte und bringt unglaubliche Energie für das Kulturwohnzimmer MuseumsQuartier", sagte MQ-Direktor Christian Strasser.

Mehr Informationen: www.dschungelwien.at

(Schluss) heb

Rückfragen & Kontakt:

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
Barbara Hecher
Telefon: 01 4000 81096
E-Mail: barbara.hecher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022