Startschuss für DB Schenker-Lehrlingsinitiative „young.stars academy“

Über 120 Lehrlinge setzen auf neues Ausbildungsprogramm von DB Schenker • Mit Know-how und sozialer Kompetenz fit für die Zukunft

(Schladming/Wien) (OTS) - Heute startete mit über 120 Lehrlingen aus allen Regionen Österreichs erstmals die DB Schenker-Lehrlingsinitiative „young.stars academy“ in Schladming. Die Nachwuchstalente wurden bei der erfolgreichen Auftaktveranstaltung von Kurt Leidinger, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Karl Lackner, Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr, und Martin Obermüller, Head of Human Resources von DB Schenker in Österreich, herzlich willkommen geheißen. 

„Als Leitbetrieb in der Logistikbranche mit knapp 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich ist uns die Lehrlingsausbildung ein ganz besonders wichtiges Anliegen. Denn in den Nachwuchstalenten, in Euch, liegt die Zukunft“, freute sich Kurt Leidinger, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, bei seiner Eröffnungsrede vor den jungen Teilnehmern. Aus diesem Grund initiierte DB Schenker in Österreich gemeinsam mit erfahrenen Experten die neue Lehrlingsinitiative „young.stars academy“. Der Fokus dieser neuen Form der Ausbildung liegt neben der fachlichen Qualifikation vor allem in der Weiterentwicklung der sozialen und persönlichen Kompetenzen. „Damit erweitern unsere Lehrlinge neben der praxisorientierten Ausbildung auch ihr soziales Know-how und ihre persönlichen Kompetenzen, was sie zu zukünftigen Top-Experten macht“, ergänzte Martin Obermüller, Head of Human Resources von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa.

Schwerpunkt: Soziale und persönliche Kompetenz

Das modular aufgebaute Ausbildungsprogramm besteht pro Lehrjahr aus zwei ganztägigen Lehreinheiten. Im ersten Lehrjahr findet ein Outdoor-Workshop statt, bei dem die Rollen im Unternehmen verankert sowie das Kommunikations- und Telefonverhalten trainiert werden. Teamwork sowie der Umgang mit Konflikten werden im zweiten Lehrjahr behandelt und im dritten Lehrjahr stehen die Stärkung des selbstverantwortlichen Denkens und Handelns sowie die Erarbeitung eines persönlichen Erfolgskompasses im Vordergrund.

Auch Ing. Mag. Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Österreich, freute sich über das neue Ausbildungsprogramm: „Mit der neuen Ausbildungsinitiative von DB Schenker bekommen die Lehrlinge nicht nur Fachwissen übermittelt, sondern es wird auch ihre Sozialkompetenz gestärkt. Damit sind sie für den Arbeitsmarkt und die österreichische Wirtschaft bestens ausgebildet und gerüstet“.

Die Trainer werden von der Timeout Academy - Müller & Partner KG zur Verfügung gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

DB Schenker in Österreich
Maximilian Floegel, Marketing & PR
Tel.: +43 (0) 5 7686-210 124
Mobil: +43 664 886 01 454
maximilian.floegel@dbschenker.com

Mehr Informationen: http://newsroom.schenker.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DBS0001