Schatz zu Arbeitslosenzahlen: Neue Strategien dringend erforderlich

Grüne: Arbeit neu verteilen und neue Wirtschafts- und Arbeitsmodelle fördern

Wien (OTS) - "Die Zahl der Erwerbsarbeitslosen steigt weiter. Die Regierung muss endlich zur Kenntnis nehmen, dass sie mit den bisherigen Maßnahmen keine Kursänderung einleiten konnte. Veraltete arbeitsmarktpolitische Konzepte kombiniert mit europaweiter Sparzwangspolitik lassen uns in der Krise feststecken. Es wird Zeit das Ruder herum zu reißen", sagt Birgit Schatz, ArbeitnehmerInnensprecherin der Grünen.

"Immer mehr Menschen kämpfen um die weniger werdenden bezahlten Arbeitsstunden. Ein Wirtschaftswachstum, das jedem Arbeitsuchenden einen 40-Stundenjob bietet, ist in den nächsten Jahrzehnten nicht zu erwarten. Also muss die vorhandene bezahlte Arbeit anders verteilt werden als bisher. Darüber hinaus ist unbezahlte Versorgungsarbeit zu professionalisieren und innovative Wirtschafts- und Arbeitsmodelle sind zu unterstützen. Die starre Sozialpartnerpolitik hält uns mental in den 70er Jahren gefangen. Davon sollten wir uns befreien. Es braucht neues Denken, neue Wege und mehr Gerechtigkeit", fordert Schatz.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6735
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003