Prominente Fußballer kicken für minderjährige Flüchtlinge

Der Reinerlös des Testmatches zwischen FAC und Austria kommt den Flüchtlingseinrichtungen des Samariterbundes zugute

Wien (OTS) - Wer morgen das Match FAC gegen Austria Wien besucht, hilft gleichzeitig vielen Jugendlichen, die auf sich alleine gestellt und heimatlos in Österreich einen Neustart wagen.

Die Länderspielpause nützen die beiden Wiener Traditionsclubs für ein freundschaftliches Aufeinandertreffen. Gespielt wird am Mittwoch, 2. September, um 18.30 Uhr am FAC-Platz. Im Zentrum steht neben dem sportlichen Aspekt dieses Mal aber vor allem der gute Zweck: der FAC und die Austria haben beschlossen, den Reinerlös des Testspiels dem Samariterbund für die Betreuung minderjähriger Flüchtlinge zu spenden.

Dies ist auch Dank der Unterstützung wichtiger Partner, die ihre Leistungen für dieses Spiel kostenlos zur Verfügung stellen, möglich:
Der WFV schickt das Schiedsrichter-Trio unentgeltlich, die Firma Securitas - Security-Partner des FAC und der Wiener Austria - stellt ihre Leistungen ebenso umsonst zur Verfügung. Der Samariterbund sorgt mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen für den Sanitätsdienst.

"Eine sehr gute Geschichte. In Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Zeichen zu setzen und den Schwächsten in unserer Gesellschaft zu helfen", erklärt FAC-Kapitän Andreas Bauer. Auch Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer freut sich auf eine gelungene Veranstaltung: "Ich hoffe, dass unsere Fans zahlreich erscheinen, damit wir einen stolzen Betrag für die Betreuungseinrichtung zusammenbekommen. Unterstützung karitativer Einrichtungen ist etwas, wofür der Verein Austria Wien steht."

"Das ist wirklich ein großartiger Einsatz für junge Menschen, die Schreckliches erlebt haben. Es ist schön zu sehen, wie sich Sportler solidarisch mit Flüchtlingen zeigen und Herz und Verantwortungsbewusstsein beweisen", bedankt sich Oliver Löhlein, Landesgeschäftsführer des Samariterbundes Wien.

Der Samariterbund betreibt derzeit drei Flüchtlingseinrichtungen in Wien mit insgesamt rund 60 minderjährigen Flüchtlingen. Wer gerne helfen möchte, findet auf der Website des Samariterbundes zahlreiche Möglichkeiten dazu:
http://www.samariterbund.net/aktion-menschlichkeit/uebersicht.
Menschen, die sich gerne ehrenamtlich im Bereich Flüchtlingshilfe engagieren möchten, können sich gerne an den Samariterbund wenden:
fluechtlingshilfe@samariterwien.at

Der Eintrittspreis für das Match beträgt einheitlich 10 Euro. Vorverkaufskarten gibt es am Montag und Dienstag von 09-17 Uhr im FAC-Sekretariat (Hopfengasse 8, 1210 Wien), die Tageskassen sind am Mittwoch ab 17 Uhr geöffnet.

Testspiel FAC vs. Austria Wien

Fußballmatch zugunsten unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Datum: 2.9.2015, um 18:30 Uhr

Ort:
FAC-Platz
Hopfengasse 8, 1210 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Karola Binder
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
1150 Wien, Hollergasse 2–6
Telefon: +43 1 89 145-221 oder +43 664 844 60 17
E-Mail: karola.binder@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001