ORF III am Mittwoch: Chemiker und Konzertpianist Nuno Maulide im „science.talk“ und „Kultur Heute“ mit Fettes Brot

Außerdem: Filmklassiker „Ossessione – Von Liebe besessen“ im „sommer.kino“ und „kreuz und quer“ zum Thema Partnerschaft

Wien (OTS) - "Nordisch by nature" präsentiert sich der Vorabend am Mittwoch, dem 2. September 2015, in ORF III, wenn Ani Gülgün-Mayr um 19.50 Uhr das Hamburger Hiphop-Urgestein Fettes Brot zum "Kultur Heute"-Interview trifft. Die drei Hamburger stellen ihr mittlerweile achtes Studioalbum "Teenager vom Mars" vor, das am 4. September erscheint.

Für "kreuz und quer" - präsentiert von Doris Appel - erzählen sieben Paare in Michael Cencigs Reportage "Wunder Partnerschaft - Was Paare zusammenhält" (20.15 Uhr), wie sie ihre Liebe immer wieder von Neuem entfachen. Im Anschluss folgt mit "Herr Schuh und die Liebe" (21.05 Uhr) der zweite Teil der Reihe "Herr Schuh und ...", in dem sich Philosoph und Essayist Franz Schuh mit Regisseur Florian Gebauer auf die Reise macht, um das Wesen der Liebe zu erkunden, denn: "In der Theorie scheint die Liebe einfach. In der Praxis ist sie es nicht."

Danach nimmt der Chemiker und Konzertpianist Nuno Maulide Platz im "science.talk" (21.50 Uhr). Der Portugiese ist Professor für Organische Chemie an der Universität Wien und befasst sich mit der synthetischen Entwicklung von schwer zugänglichen Naturstoffen. Maulide gilt unter Chemikern als "rising star" und hat eine beachtliche internationale Karriere hinter sich. Fernab dieser Karriere beeindruckt er immer wieder bei Klavierkonzerten. Mit Barbara Stöckl spricht er über die Faszination für sein Fach, die Bausteine der Natur und die Gemeinsamkeiten von Chemie und Musik.

Zum Abschluss ist im "sommer.kino" Luchino Viscontis berühmtes Erstlingswerk "Ossessione - Von Liebe besessen" (22.25 Uhr) aus dem Jahr 1942 nach dem Roman "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain zu sehen. Der Liebeskrimi über Mord und Leidenschaft eines Tankstellenpächterpärchens fiel während des Faschismus der politischen Zensur zum Opfer und hatte seine deutsche Kinopremiere erst im Jahr 1959.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004