Alles über Kameradrohnen bringt die September-Ausgabe des [Statement] – Österreichs Medienmagazin

Die gesetzlichen Bestimmungen zum Betrieb von Kameracoptern sind in Österreich sehr streng

Wien (OTS) - Titelthema der September-Ausgabe des [Statement] -Österreichs Medienmagazin ist eine Story über die Anforderungen zum Betrieb von Kameracoptern in Österreich und Deutschland. Das sind kleine Multicopter mit vier, sechs oder acht Rotoren.

Diese fliegenden Kameras sind schon seit einiger Zeit im Einsatz um im Aktuellen Dienst, bei TV-Dokumentationen, am Tatort oder auch bei den James Bond-Abenteuern mit atemberaubenden Bildern Dramatik zu schaffen. Kaum eine Redaktion, in der nicht schon einmal eine Kameradrohne eingesetzt wurde. Doch es fehlt das rechtliche Wissen über deren Einsatzmöglichkeiten und das filmische und narrative Konzept.

[Statement] sprach mit den Mitarbeitern der Luftkontrollbehörde Austro Control, mit Copterpiloten und Kameraleuten in Deutschland und Österreich und mit Filmproduzenten.

Alles was Sie zum Thema "Fliegende Bilder aus fliegenden Kameras" wissen wollen, erfahren Sie in der September/Oktober-Ausgabe des österreichischen Medienmagazins [Statement], erhältlich im Zeitschriftenhandel und Online unter www.kiosk.at/statement.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001