Tierisches Erfolgsformat „Das Haustiercamp“ geht in die 2. Runde

Pfotenhilfe freut sich über Sendestart der Kids-Doku und lädt Schulklassen in das beliebte Tierasyl ein

Wien/Lochen am See (OTS) - Im Sommer 2015 ging es am Hof der Pfotenhilfe Lochen im idyllischen Innviertel rund. Doch nicht etwa die ca. 400 tierischen Bewohner sorgten für unübliche Tagesabläufe, sondern ein 30-köpfiges Fernsehteam. Das Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern zu verinnerlichen, dass Tiere eine Verantwortung bedeuten - und das für ein Leben lang. Nachdem die erste Staffel von "Das Haustiercamp" im ZDF und KiKA selbst bei den Wiederholungen großartige Einschaltquoten bei den 8- bis 13-jährigen erzielte, ließ ZDF tivi eine weitere Staffel der beliebten Kids-Doku mit Bildungsauftrag produzieren, natürlich wieder am schönen Hof der Pfotenhilfe.

Auch die zehnteilige zweite Staffel der Doku-Reihe widmet sich dem Wunsch vieler Kinder nach einem tierischen Mitbewohner und allen damit verbundenen Aufgaben. Sechs Kids im Alter von neun bis 13 Jahren testen in der Pfotenhilfe zwei Wochen lang ihre Fähigkeiten in der Betreuung und Versorgung ihrer Lieblinge. Wie bereits bei der ersten Staffel, unterstützen Moderator Sebastian Meinberg und Tierschutzlehrerin Melanie Reiner die Camp-Kids bei den spannenden Pflegeaufgaben. Auch Tierexpertin Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Pfotenhilfe, wird den Kids in der zweiten Staffel dabei helfen, ihre Fähigkeiten in der Betreuung und Versorgung ihrer Schützlinge zu optimieren und zu lernen für die Haus-, Heim- und Nutztiere Verantwortung zu übernehmen.

Drei Mädchen und drei Burschen stellen sich den Aufgaben im Camp. Sie unterscheiden sich in ihrem Haustierwunsch, ihren Motiven, ihrer Herkunft, ihrem Alter und in ihrer Erfahrung mit Tieren. Alle treffen im Haustiercamp aufeinander und müssen in verschiedenen Gruppenkonstellationen gemeinsam die unterschiedlichsten Aufgaben bewerkstelligen. "Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit dem ZDF wieder einigen konnten und auch die zweite Staffel des Erfolgsformats mit Bildungsauftrag auf unserem Hof aufgezeichnet wurde." erklärt Sascha Sautner, Sprecher der Pfotenhilfe. "Besonders erfreut sind wir darüber, dass heuer auch Johanna Stadler mit von der Partie sein wird." fügt Sautner hinzu. Gemeinsam mit Meinberg und Rainer wird Stadler versuchen, den teilnehmenden Camp-Kids, aber auch den Zusehern vor den Bildschirmen zu verinnerlichen, dass Tiere keine Spielsachen, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen sind, die auch behutsam und fürsorglich behandelt werden müssen. Die Pfotenhilfe Lochen ist ein Tierheim und Gnadenhof mit hohen Standards in tiergerechter Haltung und umfasst ein fünf Hektar großes Areal mit großzügigen Wiesen, drei Teichen und einem Bach.

Die zweite Staffel der tierischen Doku-Reihe wird ab 12. September 2015, immer Samstags von 17:20 bis 17:45 Uhr im KiKA, dem Jugendsender von ARD und ZDF ausgestrahlt. Produziert wurde die tierische Doku-Reihe, wie schon die erste Staffel, von der Kölner Produktionsfirma Endemol Shine Germany. Möchten auch Sie den Hof der Pfotenhilfe besuchen, dann notieren sie sich den 3. Oktober 2015 im Terminkalender. Denn an diesem Tag lädt die Pfotenhilfe anlässlich des Welt-Tierschutztages zum jährlichen "Tag der offenen Tür" nach Lochen. Auch Kindergruppen und Schulklassen sind bei der Pfotenhilfe Lochen immer gerne gesehen. Einige Termine für Herbst und Winter 2015 sind noch frei. Anmeldung und Informationen erhalten Sie unter info@pfotenhilfe.org oder 01/89 22 377.

Rückfragen & Kontakt:

Verein PFOTENHILFE
Pressekontakt: Sascha Sautner
Diefenbachgasse 35 1150 Wien
Mobil: 0664-848 55 61 - Tel.: 01/89 22 377-192
sascha.sautner@pfotenhilfe.org
http://www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001