2015 Argos und Varo Energy geben Abschluss von Fusion bekannt und erwerben die Rhytank AG zu 100 Prozent

Zug (ots) - Varo Energy hat heute mitgeteilt, dass die Fusion zwischen Argos und Varo Energy, welche Anfang Mai 2015 angekündigt wurde, abgeschlossen wurde. Diese Fusion verwandelt Varo Energy in einen wichtigen neuen Akteur im Downstream-Geschäft Nordwesteuropas, der von Roger Brown, dem bisherigen CEO von Varo Energy, geführt wird. Die Gruppe wird 1500 Mitarbeiter beschäftigen (1) und mehr als 16 Mio. m3 Produkte pro Jahr verarbeiten.

Zu den Aktionären von Varo Energy gehören ab heute die private Investmentgesellschaft Reggeborgh, Carlyle International Energy Partners - ein Beratungsfonds der globalen alternativen Vermögensverwaltungsgesellschaft The Carlyle Group, sowie das internationale Energie- und Rohstoffunternehmen Vitol.

Argos und Varo Energy werden in eine erweiterte Varo Energy Gruppe integriert. Die bestehenden Aktivitäten von Argos werden weiterhin von Rotterdam aus unter dem Handelsnamen Argos geführt, mit Präsenz im Endkonsumentenhandel in den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland und der Schweiz.

CEO Roger Brown kommentierte: "Die Fusion verwandelt Varo Energy in einen wichtigen neuen Downstream-Akteur in Nordwesteuropa. Das kombinierte Unternehmen hat die Grösse und die Kapazität, unseren Kunden einen besseren Service in der gesamten Region zu bieten - auf sichere, effiziente und zuverlässige Art. Das Unternehmen zeigt ab heute auch eine bedeutende Präsenz im Einzelhandel in den Benelux-Ländern, welche als Basis für den weiteren Ausbau dieses Geschäftsbereiches dienen wird."

Die erweiterte Gruppe mit Sitz in Zug (Schweiz) konzentriert sich auf drei Kernbereiche:

  • Raffination - mit 100%-igem Eigentum an der Raffinerie in Cressier (Schweiz) und einer Minderheitsbeteiligung an der Bayernoil-Raffinerie (Deutschland)
  • Transport und Lagerung von Ölprodukten über ein Netzwerk von fast 50 Tankterminals in den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland und der Schweiz
  • Handel, Vertrieb und Verkauf von qualitativ hochwertigen Produkten in ganz Nordwesteuropa

Die Beteiligung von Argos an der NEFCO (LPG) und das Argos-Bunkergeschäft sind nicht Teil des Zusammenschlusses.

Darüber hinaus hat die vergrösserte Varo-Energy-Gruppe die Kaufvereinbarung der zusätzlichen 50%-Anteile an der Rhytank AG, einem Dienstleister mit Lagermöglichkeiten von 63 Tanks mit einer Gesamtkapazität von 347'000 m3 in Birsfelden (Schweiz), bekanntgegeben. Die Rhytank AG, ein Joint Venture zwischen Argos Schweiz und der Fluvia Holding, einem Dienstleister in der internationalen Tankerschifffahrt und Hafenlogistik, beschäftigt derzeit 21 Mitarbeiter und wird per 3. September 2015 eine 100%-ige Einheit von Varo Energy werden.

Anmerkungen für die Redaktion (1) Einschliesslich aller Mitarbeiter der Bayernoil-Raffinerie

Über Varo Energy

Varo Energy umfasst die Kerngeschäftsfelder Raffinierung, Lagerung und Vertrieb von Ölprodukten im nordwesteuropäischen Markt. Das Unternehmen besitzt eine Raffinerie im schweizerischen Cressier, hält einen Anteil an der Bayernoil Raffinerie in Deutschland, verfügt über sämtliche Lagereinrichtungen von Petrotank in ganz Deutschland , sowie zusätzliche Lagerkapazitäten, Distributions- und Marketingunternehmen in den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Varo Energy ist ein Gemeinschaftsunternehmen. Zu dessen Aktionären gehören die private Investmentgesellschaft Reggeborgh, Carlyle International Energy Partners - ein Beratungsfonds der globalen alternativen Vermögensverwaltungsgesellschaft The Carlyle Group, sowie das internationale Energie- und Rohstoffunternehmen Vitol.

Für weitere Informationen zum Unternehmen besuchen Sie bitte www.varoenergy.com.

Rückfragen & Kontakt:

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an
Florence Lebeau, +41 41 747 23 16, florence.lebeau@varoenergy.com.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001