Häupl über aktuelle Flüchtlingstragödie tief betroffen

Wien (OTS/RK) - "Ich bin tief betroffen, Europa ist jetzt - und nicht irgendwann - gefordert alles zu unternehmen, damit so etwas nicht mehr passieren kann", hat Wiens Bürgermeister Michael Häupl heute auf die bekannt gewordene Tragödie an der A4 reagiert. Wien ist eine Stadt, die immer allen offen steht, die an Leib und Leben gefährdet sind. Häupl: "Jetzt geht es darum, ohne gegenseitige Schuldzuweisungen Kriegsflüchtlingen so zu helfen, wie es die Menschlichkeit verlangt."

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Martin Ritzmaier
Mediensprecher Bürgermeister Häupl
Mail: martin.ritzmaier@wien.gv.at
Tel: +43 1 4000-81855

Paul Weis
Mediensprecher Bürgermeister Häupl
E-Mail: paul.weis@wien.gv.at
Telefon: +43 1 4000-81846

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017