Sidl/Laimer: Konsequent gegen Schlepper vorgehen

Tote Flüchtlinge im Burgenland sind menschliche Tragödie

St. Pölten (OTS) - "Die toten Flüchtlinge, die erstickt in einem Schlepperfahrzeug aufgefunden wurden, sind eine menschliche Tragödie und zeigen, dass vielen in unserer Gesellschaft Menschenleben nichts wert sind. Dass diese Menschen vor dem Tod flüchten, zählt nicht -manchen ist nur der Profit wichtig, den sie aus deren Schicksal schlagen können", ist der Integrationssprecher der SPÖ NÖ, Dr. Günther Sidl über die aktuelle Meldung erschüttert. Für ihn steht fest: "Es muss mit aller Konsequenz gegen die Schlepper vorgegangen werden. Ihr Vorgehen ist menschenverachtend und diesen Kriminellen muss Einhalt geboten werden." Sidl schlägt vor, einerseits für die ankommenden Flüchtlinge schon bei den EU-Außengrenzen eine faire Verteilung der Menschen in alle EU-Länder zu organisieren, andererseits sollte man darüber nachdenken, Schutzzonen in den Kriegsgebieten zu schaffen. Das brauche aber eine internationale Abstimmung.

SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Robert Laimer zeigt sich ebenso betroffen von der heute bekannt gewordenen Tragödie im Burgenland:
"Wir müssen endlich etwas gegen die Schleppermafia unternehmen - auch zum Schutz der Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten. Sie pferchen so viele Menschen wie möglich in ihre Autos, um höchstmöglichen Profit zu machen - aber deren Leben und Sicherheit sind ihnen vollkommen egal!" Laimer appelliert einmal mehr an die BürgerInnen, angesichts der humanitären Katastrophe in Syrien, im Irak und anderen Ländern, Humanität und Solidarität in den Vordergrund zu stellen: "Humanität und Solidarität mit Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, um nicht ermordet zu werden, müssen in dieser Ausnahmesituation die Grundpfeiler unserer Gesellschaft sein. Die Menschenrechte sind das höchste Gut in unserer Gesellschaft - diese gilt es zu verteidigen."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressesprecherin
0664/8304512
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002