Volksanwaltschaft begrüßt Zwischenbericht „Steinhof/Pavillon 15“

Kräuter: „Positiver Eindruck zum Forschungsverlauf“

Wien (OTS) - Die Volksanwaltschaft begrüßt den heute veröffentlichten Zwischenbericht zum Forschungsprojekt "Menschen mit Behinderung in der Wiener Psychiatrie von der Nachkriegszeit bis in die 1980er Jahre". Kräuter: "Die wissenschaftliche Aufarbeitung der Vergangenheit von Missbrauch und Gewalt an Menschen mit Behinderungen ist ein Kernanliegen der Volksanwaltschaft."

Der dargestellte Forschungsverlauf mache einen sehr positiven Eindruck, es dürfe eine fundierte und professionelle Projektstudie zu diesem besonders dunklen Kapitel der Psychiatriegeschichte in Österreich erwartet werden, so Volksanwalt Günther Kräuter.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stephanie Schlager, MA
Volksanwaltschaft - Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 1 515 05 – 204
Mobil: +43 (0) 664 844 09 18
Email: stephanie.schlager@volksanwaltschaft.gv.at
presse@volksanwaltschaft.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOA0002