Grüne Wien/Hebein unterstützt Forderung nach Betreuung von jungen Flüchtlingen durch Jugendamt

Wien (OTS) - Die Sozialsprecherin der Grünen Wien, Birgit Hebein, unterstützt die Forderung von Integrationssprecherin Maria Vassilakou nach einer Betreuung von jungen Flüchtlingen durch das Jugendamt. "Eine fixe Zuständigkeit der Betreuung durch das Jugendamt würde viele Probleme lösen", so Hebein. Derzeit befinden sich etwa 500 Kinder, also unbgegleitete Minderjährige Flüchtlinge, in Wien. "Kinder sind Kinder, gleich welcher Herkunft und müssen hier auch langfristig gut betreut werden", so Hebein. "Die Kinder und Jugendlichen brauchen eine Perspektive. Das bedeutet: raus aus der Grundversorgung und rein in die Verantwortungsübernahme der Jugendwohlfahrt. Denn hier geht es um den Zugang zu Ressourcen, eine gute Schulbidung oder einen Lehrplatz, um Familienzusammenführung und Wohnraum". Das bedeutet eine Aufwertung der Tätigkeit der MA 11, um die wirklich gute Arbeit, die die Kinder- und Jugendhilfe leistet, grundsätzlich allen Kindern und Jugendlichen zukommen zu lassen. Dafür sind mehr Ressourcen notwendig, um individuelle Perspektiven und Stärken und Potential entwickeln zu können.

"Wir brauchen für die jungen Flüchtlinge eine langfristige Betreuung mit fixer Verantwortlichkeit, denn sie werden hier in Wien bleiben. Wien ist ihre Zukunft", so Hebein abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001