NEU: 8er Geschenkspackung der Mannerschnitte

Den Süßwaren-Klassiker gibt es nun auch in der praktischen Verpackung mit 8 Mannerschnitten

Wien (OTS) - Nähme man dem Österreicher ein paar ganz bestimmte Sachen weg, hätte das zur Folge, dass der Österreicher nur noch wenig Österreicher wäre, vielleicht gar kein Österreicher mehr. Er wäre dann ent-österreichert, ein unbestimmtes, wesenloses Individuum, letztendlich neutralisiert. Diese ganz bestimmten, wie ich sie nennen will: austrolegendären Sachen sind maßgebliche Bausteine unseres nationalen Selbstwertgefühls. Es sind die wahren Wappen der Republik. (...) Da muss augenblicklich die Mannerschnitte erwähnt werden.

Das bis heute bekannteste Produkt aus dem Traditionshaus Manner ist die Mannerschnitte, die 1898 erstmals urkundlich als "Neapolitaner Schnitte No. 239" erwähnt wurde. Das mundgerechte Format und die Grundrezeptur mit vier Lagen feinster Creme mit 12% Haselnüssen zwischen fünf Lagen zarter Waffel blieben bis heute unverändert.

Heute ist die Mannerschnitte der umsatzstärkste und erfolgreichste Süßwareneinzelartikel am österreichischen Markt und die Mannerschnitten-Verpackung zählt zu den österreichischen "Design-Klassikern". Ein „Packerl“ der beliebten Mannerschnitte ist viel zu schnell aufgegessen – daher gibt es jetzt gleich 8 der beliebten quadratischen Schnitten-Köstlichkeiten in einem Karton. Perfekt zum Verschenken, teilen oder einfach selbst-genießen.

Mit der besonderen Sorgfalt eines traditionellen Familienunternehmens legt Manner Wert auf die beste Qualität aller sorgsam ausgewählten Zutaten. Gemäß der Nachhaltigkeits-Offensive werden die Manner Neapolitaner Schnitten mit 100% UTZ zertifiziertem, nachhaltigen Kakao aus hauseigener Röstung sowie 100% nachhaltigem Palmöl hergestellt.

Die Manner Schnitte im Zeitverlauf

1898: Firmengründer Josef Manner kreiert eine neuartige Waffel, die Neapolitaner Schnitte Nr. 239, damals auch als „Jubiläumsschnitte“ bekannt, zu Ehren des 50jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Josef.

Der Name „Neapolitaner“ ergab sich aus der Tatsache, dass die Haselnüsse damals aus der Gegend rund um Neapel kamen. Heute werden bevorzugt Nüsse aus der Türkei verwendet.

Damals wie heute besteht die Manner Schnitte aus 5 Waffellagen und 4 Lagen Haselnusscreme im Format 47x17x17mm. Anfangs wurde sie stückweise verkauft. Der Preis betrug 1 Kreuzer, das wären heute etwa 0,13 Euro. An die Geissler und Kaufleute wurden 140 Stück als Block abgegeben.

1907: Zum ersten Mal kommt die Zehnerpackung auf den Markt. Schon damals im charakteristischen Rosa, versehen mit der Abbildung des Stephansdoms.

Früher konnten 5-6 kleine Waffelblätter in einer Minute gebacken werden, heute schafft unser schnellster Ofen ca. 80 Waffelblätter in einer Minute. Die Waffelblätter mussten zwei Tage in einem temperierten Raum konditioniert werden. Die damalige Kapazität betrug 600 kg Waffel pro Stunde, heute können wir das 20ig fache pro Stunde produzieren.

1922: Mannerschnitten wurden nicht nur im Karton, sondern auch in einer Blechpackung aus Weißblech angeboten.

1924: Die Manner Schnitten wurden zum ersten Mal in der Anordnung 2x5 Stück, verpackt in einer Faltschachtel, verkauft.

1945: 1. Mai Spende http://www.manner.com/de/die-erste-suesse-1-mai-spende

1949: Die Schnitten wurden in Aluminiumfolie eingeschlagen und mit einer rosa Papierschleife versehen.

1951: Auf hoher See zu neuen Ufern http://www.manner.com/de/im-herbst-1951

1959: Das Manner-Logo wurde verändert. Die alte gotische Schrift wurde durch eine moderne, rundere ersetzt, der Stephansdom wird stilisiert dargestellt.

1961:      Die Schnitten wurden erstmals in eine Aluminium-Doppelfolie mit Abrissfaden verpackt.

1998: Die Mannerschnitte feiert ihren hundertsten Geburtstag.

2008: Ein Kultobjekt für einen Klassiker http://www.manner.com/de/ein-kultobjekt-fuer-einen-klassiker

2011: Die Mannerschnitte wird mit nachhaltigem Palmöl produziert.  

2013: Die Mannerschnitte feiert das 115 Jährige Bestehen.

2014: Design-Relaunch der Verpackung: Die Manner Schnitte erfährt ein Redesign und verbindet Modernität mit Beibehaltung der Tradition und hoher Produktqualität. Dabei wird der Wien-Bezug der Marke noch mehr in den Vordergrund gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Josef Manner & Comp. AG
Mag. Karin Steinhart MAS
Pressesprecherin
Mobil: 067682923650
k.steinhart@manner.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MNR0001