Häupl begrüßt Bestellung Christian Konrads als Asyl-Koordinator

Wien (OTS/RK) - "Ein Hoffnungsschimmer im Chaos von Traiskirchen" -mit diesen Worten hat Wiens Bürgermeister Michael Häupl heute, Dienstag, im Zuge eines Mediengespräches die Bestellung Christian Konrads als Asyl-Koordinator auf Bundesebene kommentiert. Häupl lobte den ehemaligen Raiffeisen-Generalanwalt als "exzellenten Netzwerker" mit guten Kontakten zu NGOs.

Angesprochen auf die Situation im Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen meinte Häupl: "Wer die Bilder von Familien mit teils kranken Kindern sieht, kann nicht anders als handeln."

Häupl wiederholte das Angebot der Stadt, die Leitung des Asylquartiers in Wien-Erdberg zu übernehmen. Bisher habe es auf seinen Vorschlag noch keine Antwort aus dem zuständigen Innenministerium gegeben.

(Schluss) ato

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010