VP-Schwarz ad Kinderbetreuung: Warum so eine Nervosität Herr Gemeinderat Vettermann?

SPÖ sollte diese Energie lieber für die zahlreichen offenen Baustellen in Wien aufwenden

Wien (OTS) - "Angesichts dieser Aussagen muss die Nervosität bei der SPÖ Wien vor den Wahlen am 11. Oktober offensichtlich sehr groß sein. Anstatt reflexartig zur Pflichtverteidigung der Stadt auszurücken, sollte SP-Gemeinderat Vettermann es lieber schätzen, dass von unserer Seite ein zusätzliches Angebot bereitgestellt wird", so Bezirksrätin Sabine Schwarz, ÖVP-Kandidatin für die Gemeinderatswahl, in einer ersten Reaktion.

"Es geht darum in dieser Übergangszeit für die Kinder ein bestmögliches Betreuungsangebot mit unserer Unterstützung zu schaffen. Nicht mehr und nicht weniger. Die Energie, die die SPÖ für ihre offen zur Schau getragene Wehleidigkeit investiert, wäre bei den sämtlichen offenen politischen Baustellen, die in unserer Stadt vorherrschen, wohl besser aufgehoben", so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0003