Einladung zum ICOM Österreich-Vortrag: Palmyra geht uns alle an! Ein Krieg zerstört uraltes UNESCO-Weltkulturerbe

IS Terroristen zerstören unwiederbringliches Weltkulturerbe und ermorden jene, die sich daran nicht beteiligen wollen.

Wien (OTS) -

Programm:

Begrüßung

Dr. Georg Plattner, Direktor Antikensammlung/Ephesos Museums, KHM Dr. Danielle Spera, Präsidentin ICOM Österreich
Schweigeminute zum Gedenken an Khaled Asaad
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Schmid-Colinet

Der Tempel von Baal Shamin in Palmyra steht nicht mehr. Er wurde vor 2000 Jahren errichtet und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Jetzt haben ihn IS Terroristen in die Luft gesprengt. Die Barbarei dieser selbsternannten Gotteskrieger zerstört unwiederbringliches Weltkulturerbe und sie ermorden jene, die sich daran nicht beteiligen wollen. Menschen, wie Khaled Asaad, langjähriger Antikendirektor von Palmyra, der am 18. August 2015 von Schergen des sogenannten "Islamischen Staates" im Alter von 82 Jahren in Palmyra auf bestialische Weise umgebracht wurde.

Hunderttausende sind Opfer des Bürgerkrieges in Syrien, Millionen sind auf der Flucht. Uraltes Kulturland, das von den frühen Hochkulturen des Alten Orients über die blühenden Städte der Römerzeit bis zu den Kreuzfahrern und den islamischen Dynastien reicht wird brutal zerstört oder geplündert. Prof. Schmidt-Colinet stellt diese reiche Kulturlandschaft Syriens exemplarisch vor und zeigt anhand von aktuellen Bildern und Zahlen die katastrophalen Folgen des Krieges sowohl für die Menschen, als auch was den systematischen Raub und die unwiederbringliche Zerstörung von Kulturgut betrifft auf.

ICOM Österreich verurteilt die Zerstörung des UNESCO Weltkulturerbes in Palmyra aufs Schärfste und gedenkt Khaled Asaads, der die Verteidigung seines und unseres kulturellen Erbes mit seinem Leben bezahlt hat.

Einladung zum ICOM Österreich-Vortrag: Palmyra geht uns alle an! Ein
Krieg zerstört uraltes UNESCO-Weltkulturerbe


Der Eintritt ist frei / begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung erforderlich: http://www.ots.at/redirect/unesco

Datum: 10.9.2015, um 18:00 Uhr

Ort:
Kunsthistorisches Museum (KHM)
Burgring 5, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

ICOM-Österreich
Mag. Elke Kellner
Geschäftsführerin
+43 1 535 04 31 - 600
icom@icom-oesterreich.at
www.icom-oesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005