ORF III am Dienstag: Bertrand Taverniers „Holy Lola“ im „sommer.kino“

Außerdem: „Mythos Geschichte“ mit Doku-Zweiteiler „Kampf um Germanien“

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 25. August 2015, bildet eine Doppelfolge von "Mythos Geschichte" den Auftakt zu einem spannenden ORF-III-Kulturabend. "Der Verrat des Arminius" (20.15 Uhr) ist der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation "Kampf um Germanien" und hinterfragt den lange Zeit zum deutschen Nationalhelden verklärten Krieger, der sein waffentechnisch deutlich unterlegenes Heer in der sogenannten "Varusschlacht" zum entscheidenden Sieg gegen die Römer führte. Danach beleuchtet "Die Schlacht im Teutoburger Wald" (21.05 Uhr) die Strategie des Arminius, die seine Männer in den unwegsamen Wäldern Germaniens zum Sieg führte.

Im Anschluss zeigt das ORF-III-"sommer.kino" mit "Holy Lola" (21.55 Uhr) die packende Regiearbeit von Bertrand Tavernier aus dem Jahr 2004 über ein französisches Paar und dessen Bemühungen, ein Kind aus Kambodscha zu adoptieren. Da das offizielle Adoptionsprozedere in Frankreich zu langwierig ist, fliegen der junge Arzt (Jacques Gamblin) und seine Frau (Isabelle Carré) kurzerhand selbst nach Kambodscha. Regiealtmeister Tavernier, der 2015 in Venedig mit einem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, inszeniert ein bewegendes Melodram vor der traumhaft schönen Kulisse eines Landes mit schmerzhafter Vergangenheit.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006