WWW-Pollischansky: Startpaket als Maßnahme gegen Verschuldung.

Zinsenfreies Darlehen für Jungwiener und Jungwienerinnen

Wien (OTS) - Die scheidende Stadtregierung ist Rekordhalter im Verjubeln vom Steuergeld und der Zukunft der Wiener und Wienerinnen."Neben der millionenschweren Einkaufsstraßenzerstörung oder der Fahrradwegbepinselungen, sind die Ampelpärchen ja fast noch günstig gewesen", sagte heute Heinz Pollischansky, Obmann und Spitzenkandidat der Partei "Wir wollen Wahlfreiheit" (WWW).

Die zukünftige Stadtregierung ist besser beraten, ihre medienwirksamen Prestigemillionen in unsere Jugend zu investieren. Denn gerade zu Ausbildungsbeginn, während der Familienplanung oder des Studiums verschulden sich junge Menschen meist in existenzbedrohlichem Ausmaß. Nur wenige finden aus diesem Teufelskreis wieder heraus. WWW fordert daher ein Startpaket für alle Wiener Lehrlinge, Studenten und Jungfamilien:"Wir sehen das als Investment. In der lauthals propagierten besten Stadt weltweit, muss es doch möglich sein, auch die besten Startbedingungen zu liefern", schlägt Spitzenkandidat Pollischansky vor, der das Startpaket als einzig vernünftige Maßnahme gegen die steigende Zahl an Schuldnern in der Bundeshauptstadt sieht.

Die Höhe des Startpakets kann bis zu 15.000 Euro betragen. Als zinsfreier Kredit kann dieser von jedem Jungwiener einmal in Anspruch genommen und muss bis zur Pensionierung abbezahlt werden. "Das Ziel einer bürgernahen Demokratie muss es sein, verantwortungsvolle unabhängige Menschen zu generieren. Und sie nicht am Beginn ihrer Karriere zu Leibeigenen von Kreditinstituten und Banken zu machen", so Pollischansky (WWW) abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

D. Schwingenschrot 0664/ 4322111
WWW (Wir wollen Wahlfreiheit) - Liste Pollischansky

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004