Krainer: Neues Hilfsprogramm als Chance für Griechenland

Wien (OTS/SK) - Im heutigen ESM-Unterausschuss hat das österreichische Parlament den Weg für das dritte Hilfsprogramm für Griechenland freigemacht. SPÖ-Budgetsprecher Jan Krainer bezeichnet die Zustimmung als "notwendig". "Die durch das Programm gewonnene Zeit muss nun genutzt werden, um die Belebung der Wirtschaft voranzubringen, den Aufbau staatlicher Strukturen zu forcieren und vor allem auch den Kampf gegen Korruption und Steuerhinterziehung zu verstärken", so Krainer.****

Diese notwendigen Reformen traut Krainer der derzeit im Amt befindlichen Regierung eher zu, als der abgewählten konservativen Regierung, die gezeigt habe, dass sie keine positiven Impulse in dieser Richtung zu setzen gewillt sei. "Klar ist aber auch, dass das nun ausverhandelte Papier noch immer zu wenig Wert auf Wachstum und Investitionen legt. Dabei haben die letzten Jahre eines klar gezeigt:
Man kann sich nicht aus einer Krise hinaussparen, sondern nur hinausinvestieren. Hier müssen die Prioritäten neu gesetzt werden, will man ein weiteres Hilfspaket verhindern", so Krainer abschließend. (Schluss) ms/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002