Tierischer Spaß auf Ambras

8.000 Besucherinnen und Besucher beim 21. Schlossfest Ambras

Innsbruck (OTS) - Das SCHLOSSFEST AMBRAS war auch heuer wieder ein Riesenerfolg. Nach der großen Hitze der Vortage, kam es über Nacht zu einer angenehmen Abkühlung. Das Renaissance-Fest zog erneut die Massen an: 8.000 ließen sich nicht von der unsicheren Wettersituation abhalten und strömten neugierig herauf ins Schloss. Das größte Kulturfest Tirols, von den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und Schloss Ambras Innsbruck gemeinsam ins Leben gerufen, startete unter dem Motto »Tiere« erfolgreich ins bereits dritte Jahrzehnt.

Viel Prominenz mit Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer an der Spitze und zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft eröffneten gemeinsam mit der farbenfrohen Künstlerschar das Schlossfest Ambras 2015. Wie in der Renaissance wurde der fulminante Festumzug angeführt von Fanfarenbläsern und von einem Elefanten und ein Rhinozeros, welche die LEA Produktionschule Wörgl als zwei riesigen Exoten aus Holz gebastelt hatten. Das Gesamtbild war festlich wie immer: prächtige, originalgetreu nach Gemälden der Ambraser Porträtgalerie geschneiderte Kostüme und viele verkleidete Besucherinnen und Besucher! Im Anschluss kam es zwar zu einem 10-minütigen Regenguss, der aber kaum die Freude trüben konnte.

Bei der Aufführung von »Circus unARTiq«, dem phantastischen Luftschloss-Theater stockte dem Publikum der Atem. Das aus Holz gebaute Riesenlaufrad und andere historische Spielsachen begeisterte Jung und Alt. Kinder fanden an zahlreichen Bastelstationen Swarovski-Kristalle, Naturmaterialien, Gips oder Papier zum Tier-Falten vor. Viele Kinder nahmen voll Begeisterung an der Tier-Kostümschau des Hauptsponors IKB teil. Pill und Pankratz, die singenden Possenreißer, eroberten Lachstürme.

Die Konzerte der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik im Spanischen Saal und in der St. Nikolauskapelle ließen mit Tierklängen aufhorchen. Spezialführungen durch das älteste Museum der Welt und seine Sonderausstellung »Echt tierisch!« machten staunen.

Bilder unter:
www.schlossambras-innsbruck.at/de/entdecken/organisation/presse/

Rückfragen & Kontakt:

Schloss Ambras Innsbruck
Dr. Armin Berger
T +43 1 525 24 - 4803
armin.berger@schlossambras-innsbruck.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001