AK: Wohnen muss leistbar werden!

Exorbitant hohe Mietpreise in Wien

Wien (OTS) - "Wohnen ist für einen Arbeitnehmerhaushalt kaum mehr leistbar", kritisiert AK Präsident Rudi Kaske angesichts der von immowelt.at erhobenen Mietpreise in Wien. "Die Mietpreise sind alarmierend hoch. Die Zahl befristeter Mietverträge steigt mit jedem Jahr. Betrachtet man die aktuellen Mieten, zeigt sich deutlich, dass das derzeitige Richtwertsystem als Mietzinsbegrenzung bei den privaten Mieten nicht greift. Junge Familien oder Wenigverdiener können sich 1.000 Euro Miete für 70 Quadratmeter, und das ohne Strom-und Heizungskosten, kaum leisten. Eine Mietpreisbremse sowie eine Steigerung der geförderten Neubautätigkeit ist dringend nötig", verlangt der AK Präsident.

"Jetzt ist Minister Brandstetter am Zug", so Kaske. "Es ist höchste Zeit für ein transparentes, einfaches und einheitliches Mietrecht. Unsere Vorschläge haben wir ihm bereits im Frühjahr 2014 überreicht."

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Doris Strecker
(+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001