Korun: Unbegleitete Minderjährige brauchen Deutschförderung und Bildung

Grüne: Auch Kinderflüchtlinge sind schulpflichtige Kinder

Wien (OTS) - "Ich unterstütze die Bildungsministerin in ihren Bemühungen, Flüchtlingskinder beim Deutschlernen und auf ihrem Bildungsweg zu fördern. Sowohl die Asylantragszahlen als auch der Anteil von ohne Eltern geflüchteten Kindern und Jugendlichen ist in den letzten Jahren gestiegen. Dass man Deutschkenntnisse von doppelt so vielen Kinderflüchtlingen nicht mit demselben Budget fördern und ermöglichen kann, liegt klar auf der Hand", erläutert die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun.

"Der ins fünfte Jahr gegangene Krieg in Syrien und der IS-Terrorismus stellen uns alle vor größere Herausforderungen. Dafür müssen mehrere Ministerien ihre Maßnahmen verstärken. Bildung ist das Recht von allen Kindern - unabhängig ihrer Herkunft. Es wäre auch für die Integrationspolitik völlig kontraproduktiv, Kinder und Jugendliche, von denen viele aufgrund des Kriegs bleiben werden müssen, nicht früh genug zu fördern. Ich appelliere an den Finanzminister, aber auch an den Bundeskanzler, Vorsorge für ausreichende Deutsch- und Bildungsförderung für Flüchtlingskinder zu tragen und hier die Bildungsministerin stark zu unterstützen", fordert Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6735
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003